STIMMEN AFRIKAS - Nadifa Mohamed (Somaliland/UK) - Black Mamba Boy

nadifa mohamed

Di, 25. September 2018 - 19.30

Buchhandlung Klaus Bittner

8€, 5€ erm.

© Sabeen Hussain

Margarete von Schwarzkopf moderiert und dolmetscht Lesung und Gespräch, Folker Banik liest ausgewählte Texte auf Deutsch vor.

Black Mamba Boy aus dem Englischen, C.H.Beck Verlag 2010

Eine Veranstaltung von stimmen afrikas im Rahmen der neuen Reihe "Werte und Wertbilder - Familiengeschichten aus Afrika 2018".

  

Nadifa Mohamed, 1981 in Hargeisa, Somaliland geboren, kam als Kind mit ihrer Familie nach London und studierte in Oxford Geschichte und Politik. 2014 erschien bei C.H.Beck ihr Roman "Der Garten der verlorenen Seelen". Ihr Roman "Black Mamba Boy", der zuerst 2010 erschien, stand auf der Longlist des Orange Prize for Fiction und auf der Shortlist des Guardian First Book Award, des Dylan Thomas Award, des John Llewellyn Rhys Prize, des PEN/Open Book Award und gewann den Betty Trask Award.
Mohamed wurde von der renommierten Literaturzeitschrift "Granta" zu den zwanzig "Best of Young British Novelists" gezählt. Zuletzt wurde sie mit sieben weiteren afrikanischen Schriftsteller*innen in die Royal Society of Literature (RSL) gewählt, im Rahmen der 40 Under 40 Initiative.

 

Jemen 1935. Der kleine Jama, ein halbwilder Straßenjunge, streift mit seinen Freunden abb mohamedblackmambaboy 978-3-406-67596-6 1a coverdurch die Gassen Adens auf der Suche nach Nahrung und ein paar Münzen. Als seine Mutter viel zu jung stirbt, begibt er sich, allein und gefährdet, auf eine Odyssee durch das von Kolonialismus und Faschismus verheerte Ostafrika, nach Somaliland, Dschibuti, Eritrea, in den Sudan, bis nach Ägypten, auf der Suche nach seinem geheimnisvollen, nie gesehenen Vater, dann auf der Suche nach Arbeit und einer Grundlage für ein eigenes Leben. Viele Jahre später führt ihn diese abenteuerliche und verzehrende Reise 1947, Jama ist inzwischen Seemann geworden, schließlich nach England. Auf der Grundlage der Erlebnisse ihres Vaters schrieb Nadifa Mohamed diesen schönen, erschütternden und aufwühlenden Roman, ihr Debüt, das in zahlreiche Sprachen übersetzt und mit mehreren Literaturpreisen ausgezeichnet wurde.

 
Eine Veranstaltung von stimmen afrikas
 
In Kooperation mit: 
Buchhandlung Klaus Bittner 150328 bittner logo
COSMO cosmo logo wdr cmyk schwarz

 
Gefördert von:
Kunststiftung NRW  knrw logo s
 
Stadt Köln  stadt koln
 

 

Eine Veranstaltung des Projekts "Stimmen Afrikas"