4. Kölner Menschenrechtsfestival

2016 flyer menschenrechtsfestival

"Eine Welt in Bewegung"

Sa, 25. Juni 2016 - 14 bis 22 Uhr

Zum vierten Mal werden wir uns mit euch informieren und mit euch zelebrieren.

Musik, Workshops, Ausstellung, Infotische und Kinderprogramm

Grüngürtel Ehrenfeld, Kreutzerstr. 5-9

Eintritt frei - Spenden willkommen

Wir freuen uns in diesem Jahr das 4. Kölner Menschenrechtsfestival mit Euch feiern zu können. Auf Euch wartet ein wunderbarer Tag, den wir mit Workshops, einer Ausstellung und einer Siebdruckwerkstatt sowie natürlich tanzbarer Musik garniert haben. Es ist ein bewegtes Jahr gewesen bisher und das spiegelt sich in unserem Motto:

Eine Welt in Bewegung

Durch die Illegalisierung der Migration sterben seit Jahren täglich Menschen auf dem Weg in ein neues Leben. Durch die die aktuelle Politik und Wirtschaft wird das Recht auf Leben ignoriert. In diesen bewegten Zeiten setzen wir uns für die Umsetzung und Einhaltung der Menschenrechte ein.

Die gesamte Menschheitsgeschichte wird durch den Faktor Migration möglich, die zu Austausch von neuem Wissen und Techniken geführt hat. Wir sind der Meinung, dass Menschen migrieren können müssen, wenn es die Zustände in den Regionen erfordern oder es ihr Wunsch oder Wille ist.

Menschen verlassen ihre Heimat oft aufgrund kriegerischer Auseinandersetzungen, fehlenden Existenzgrundlagen, politischer Verfolgung oder auch extremen klimatischen Veränderungen. Diese Fluchtursachen stehen nicht selten in enger Verbindung mit der rücksichtslosen Durchsetzung wirtschaftlicher Interessen, die auf reiner Gewinnmaximierung und Ausbeutung von Menschen und Natur basiert, wie es beispielsweise die Politik des Extraktivismus vor Augen führt.

Wir suchen nach neuen Perspektiven und Lösungen für die "Eine Welt", die für alle Menschen genug hat und sie in Frieden miteinander leben lässt.

Eine Basis für das gemeinsame Zusammenleben sind die Menschenrechte, allen voran das wohl elementarste:

Das Menschenrecht auf Leben.

!Wir freuen uns auf euer kommen!

Das Programm zum Festival und Informationen wie ihr uns unterstützen könnt, findet ihr auf Facebook oder hier

Wir danken der Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen für ihre Unterstützung.