Guatemala - Herausforderungen & Perspektiven im Land der Maya

So, 22. November 2015 - 19Uhr

Großer Saal

Eintritt frei, Spenden für EDELAC werden gerne entgegengenommen

Referent: Guadalupe Pos (Leiter der Straßenkinderorganisation EDELAC)

Veranstalter: Elote e. V.

 

 

Guatemala zeichnet sich durch die farbenprächtige Mayakultur und seine atemberaubende Landschaft aus. Doch das ist nur die eine Seite: Hinter den Kulissen ist das Land geprägt von großen sozialen Problemen, Armut, Unterdrückung und Ausbeutung der indigenen Bevölkerungsmehrheit. Im September 2015 musste der Präsident des Landes nach einem Korruptionsskandal und massiven Protesten aus der Bevölkerung zurücktreten. Guadalupe Pos, Leiter des Schulprojektes "EDELAC - Escuela de la Calle" in Guatemala, berichtet von der Schönheit seines Landes, aber auch von der sozialen und politischen Situation.

Besonders geht Pos der Frage nach, wie sich die krisenhafte Situation auf die Lebensbedingungen und Perspektiven von Kindern und Jugendlichen auswirkt. Der Referent kennt auch Lösungsansätze aus der Praxis: Guadalupe Pos ist Mitbegründer der Straßenkinder-Organisation Escuela de la Calle und leitet dort ein Schulprojekt, das Kindern aus sozialen Brennpunkten im Hochland Guatemalas den Schulbesuch ermöglicht.

Der Vortrag wird von Elote e.V. in Kooperation mit dem Allerweltshaus e. V. veranstaltet. Der Eintritt ist frei.