MENSCHENRECHTE UND NACHHALTIGKEIT UMSETZEN! - Kinderschutz und Kinderrechte in Kolumbien

Eine Welt der Ausbeutung und der Kriege

Fr, 17. Mai 2013 - 20 Uhr

Vortrag und Diskussion mit Jose Luis Campo

Eintritt 3 Euro

Kinder sind zunehmender Ausbeutung, Kriegen und Bürgerkriegen am schutzlosesten ausgeliefert. Diese banale Tatsache wird am Beispiel Kolumbiens, wo seit Jahrzehnten ein blutiger Bürgerkrieg tobt, eindringlich beschrieben. Jose Luis Campo von Benposta in Kolumbien wird diese Situation aus eigenen Erfahrungen beschreiben. Er wird auch eine Einschätzung der aktuellen Entwicklung in Kolumbien geben (Friedensverhandlungen zwischen Regierung und FARC).

Kinder sind zunehmender Ausbeutung, Kriegen und Bürgerkriegen am schutzlosesten ausgeliefert. Diese banale Tatsache wird am Beispiel Kolumbiens, wo seit Jahrzehnten ein blutiger Bürgerkrieg tobt, eindringlich beschrieben. Jose Luis Campo von Benposta in Kolumbien wird diese Situation aus eigenen Erfahrungen beschreiben. Er wird auch eine Einschätzung der aktuellen Entwicklung in Kolumbien geben (Friedensverhandlungen zwischen Regierungund FARC).

Im Benposta-Projekt in Bogota, dessen Leiter Jose Luis Campo ist, wird mit dem Child-to-Child Ansatz gearbeitet, der ältere Kinder dafür qualifiziert, jüngeren Kindern ihre erlernten Fähigkeiten weiterzugeben. Die Kinder betreiben weite Teile des Projekts in Selbstverwaltung und Selbstverantwortung. Jose Luis Campo wird nicht nur über „sein“ Projekt berichten, sondern auch über übergreifende Ansätze zur Präventionsarbeit für den Schutz der Kinder in den Kampfgebieten Kolumbiens, sowie über die Tauglichkeit internationaler Mechanismen, die dem Schutz von Kindern in Kriegssituationen dienen sollen.

 

Eine Veranstaltung des Projekts "Menschenrechte und Nachhaltigkeit umsetzen"