Aktionstage: Wertvoll Einkaufen - Köln Kann Fair!

Städtetour für Menschen- und Arbeitsrechte im öffentlichen Einkauf

Do, 14. April 2016 bis Mo, 18. April 2016

Gemeinsam mit Bürger*innen und lokalen Organisationen setzen wir uns für sozial verantwortlichen kommunalen Einkauf ein. Seien Sie dabei!

Schildergasse -Alte Feuerwache - Universität

Eintritt frei

Die Kölner Aktionstage finden vom 14. bis 18. April 2016 statt. Durch die Kampagne "Wertvoll Einkaufen - Köln Kann Fair" wollen wir zusammen mit einer Vielzahl an lokalen Akteuren erreichen, dass Sozial - und Umweltkriterien zunehmend im öffentlichen Einkauf der Stadt Köln verankert werden.

 

Köln ist seit 2011 offiziell Fairtrade-Town. Der Titel bezieht sich allerdings vorwiegend auf den Verkauf von fair gehandelten Produkten im Einzelhandel und der Gastronomie. Für den Einkauf der öffentlichen Verwaltung ist die einzige Bedingung, dass im Bürgermeister*innenbüro fairer Kaffee ausgeschenkt wird sowie ein weiteres Produkt aus fairem Handel verwendet wird.

Während der Aktionstage wird neben unserem Aktionsstand in der Innenstadt ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm stattfinden. Kölner Organisationen unterstützen mit diesen Aktionen die Kampagne Wertvoll Einkaufen, denn sie sind überzeugt: Köln kann fair!

Aktionsstand mit Fotoausstellung

Während der gesamten Aktionstage erwartet Besucher*innen ein großer Aktionsstand des Eine Welt Netz NRW. Dort gibt es zum einen eine große Fotoausstellung, zum anderen Informationen zur öffentlichen Beschaffung und zu kritischen Produkten wie z.B. Berufsbekleidung oder Pflastersteinen.

Bei unserer Fotoaktion ist Ihr Einsatz gefragt:

Geben Sie ein Statement an die Stadt Köln ab!

Der Aktionsstand ist an folgenden Orten zu finden:
Donnerstag, 14.04.2016, @Schildergasse (12-18 Uhr)
Freitag, 15.04.2016, @Schildergasse (12-18 Uhr)
Samstag, 16.04.2016, @Alte Feuerwache (10-15 Uhr)
Sonntag, 17.04.2016, @Alte Feuerwache (10-15 Uhr)
Montag, 18.04.2016, @Campus Universität Köln (10-15 Uhr)

 

Konsumkritischer Stadtrundgang

Unser Konsumverhalten bestimmt das Gesicht der Globalisierung mit. Wie wir alle zu einem menschlicheren Gesicht und einer gerechteren Globalisierung beitragen können, dass wollen wir auf unserem Rundgang mit Euch diskutieren. Wir wollen aktiv werden, anstatt hinzunehmen – genauer hinschauen, anstatt uns blenden zu lassen. Wir laden Euch alle herzlich ein, mit uns mitzugehen und eine neue Perspektive auf Köln und die Welt zu bekommen.

Organisator: Kölle Global

Datum: Sonntag, 17.04.2016, 13:00 - 15:30
Treffpunkt:  Breslauer Platz. U-Bahn-Ausgang oben Richtung
Maximinenstraße/Eigelstein
Ende: Alte Feuerwache
Kosten: Eintritt frei!

Filmvorführung "10 Milliarden - Wie werden wir alle satt?"

Bis 2050 wird die Weltbevölkerung auf zehn Milliarden Menschen anwachsen. Doch wo soll die Nahrung für alle herkommen? Kann man Fleisch künstlich herstellen? Sind Insekten die neue Proteinquelle? Oder baut jeder bald seine eigene Nahrung an?

Anschließend an die Filmvorführung findet eine Diskussion mit dem Regisseur Valentin Thurn statt.

Organisator: Allerweltshaus Köln e.V. (Projekt Menschenrechte erkennen und handeln)
Datum: Donnerstag, 14.04.2016, 20:30 - 22:30
Ort: Filmhauskino, Maybachstr. 111

Kosten: um eine Spende wird gebeten

Filmvorführung "The True Cost"

Ein Pullover oder eine Hose für weniger als 10 Euro, ein Hemd für 5 - oft geht man in Kleidungsgeschäfte und ist begeistert, wie billig die neueste Mode bei uns zu haben ist. Doch wie kann es sein, dass Kleidung bei uns so wenig kostet? "THE TRUE COST - Der Preis der Mode" macht sich auf die Suche und verfolgt eindrucksvoll den Weg, den die Kleidung macht, bevor sie zu uns ins Geschäft kommt.

Im Anschluss an den Film wird eine Diskussion stattfinden.

Organisator: Allerweltshaus Köln e.V. (Projekt Menschenrechte erkennen und handeln)
Datum: Sonntag, 17.04.2016, 19:00 - 22:00
Ort: Filmhauskino, Maybachstr. 111

Kosten: 7€, ermäßigt 6€

Quiz & Verkaufsstand

Fairtrade ist nur was für Alt-Hippies? Von wegen - der studentische Weltladen beweist an seinem Verkaufsstand, dass fair gehandelte Produkte lecker, ausgefallen & hip sind!

Wann darf ein Produkt das Fairtrade-Siegel trage? Teste dein Wissen beim Quiz zu Fairem Handel. Zu gewinnen gibt es faire Preise, die vom Asta der Uni Köln gesponsert werden.

Organisator: Studentischer Weltladen
Datum: Montag, 18.04.2016
Ort: Campus Uni Köln

Abschlussveranstaltung: Kann Köln Fair? Keine Steuergelder für menschenunwürdige Arbeit!

Seit 2008 gibt es einen Ratsbeschluss der Stadt Köln der fordert, dass sich die städtische Vergabepraxis an ökologischen & sozialen Kriterien orientiert. Was ist seitdem passiert? Wie fair kauft Köln? Was muss geschehen, damit die Stadt Köln ihrer internationalen Verantwortung für die Einhaltung von Menschenrechten auch mit ihren eigenen Einkäufen gerecht wird? Über diese Fragen wollen wir gemeinsam mit Ihnen & Euch diskutieren!

Mitdiskutieren werden Michael Marwede (Servicestelle Kommunen in der Einen Welt), Andrea Asch (MdL, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN NRW), Lale Akgün (Newtrade), Stefan Welzel (Vergabeamt Stadt Köln), Angela Schmitz (EWN NRW), Frank vom Scheidt (LVR). Martin Herrndorf (Colabor | Raum für Nachhaltigkeit) wird die Veranstaltung moderieren. Das Grußwort kommt von Elfi Scho-Antwerpes (stv. Oberbürgermeisterin Stadt Köln).

Außerdem wird der Weltladen sein Sortiment zur Fairen Beschaffung vorstellen: Kaffee, Tee, Plätzchen, Snacks, Cola, Limo und zum Beispiel faire Fussbälle!

Organisatoren: Fair Trade Town Köln, VHS Köln & Weltladen Schildergasse

Datum: Montag, 18.04.2016, 19:00
Ort: Forum VHS im Rautenstrauch-Joest-Museum
Kosten: Eintritt frei!