Veranstaltungen

Die Projekte des Allerweltshauses sowie externe Gruppen und Initiativen veranstalten regelmäßig Diskussionsrunden, Vorträge, Lesungen, Aufführungen und Weiteres teilweise in Kooperationen mit Partnern aus der Stadt und der Region. Hauptakteure der Veranstaltungen sind unsere hauseigenen Projekte. Bei Rückfragen melden Sie sich gerne im Allerweltshaus oder bei den jeweiligen Projektleitern.

Wir wünschen viel Vergnügen, interessante Diskussionen und konstruktive Aufenthalte. Wenn nicht anders gekennzeichnet, finden alle Termine im Allerweltshaus statt.

 

Oktober 2017

Smartphone-Recycling-Aktion und Veranstaltungen zum Thema Rohstoffe

Bild HandyAktion im AWH

Handy Aktion-NRW im Allerweltshaus

So, 1. Oktober 2017 bis Mi, 15. November 2017 - werktags, 10:00 - 16:00 Uhr (Freitag bis 15 Uhr) und bei Veranstaltungen

Allerweltshaus

Die Handy Aktion NRW im Allerweltshaus umfasst eine Handy-Recycling-Sammelaktion sowie zwei Veranstaltungen zum Thema Rohstoffabbau und Menschenrechte im Oktober. Die erste Veranstaltung findet am 13. Oktober statt und heißt Woher stammen die Rohstoffe in meinem Smartphone? Eva-Maria Reinwald (vom SÜDWIND Institut) ist die Referentin.

Eine weitere Veranstaltung beschäftigt sich mit dem Nickelabbau in den Phillippinen. Sie findet am 20.Oktober in Kooperation mit dem Philippinenbüro statt. Es wird ein vielversprechendes Expertengespräch mit einem Gast aus den Philippinen.

Weiterlesen

 

ALLERWELTSHAUS - Let's play! #refugeeswelcome

11057338 1211039588922269 2954669109223344121 o

Internationaler Spieleabend vom Allerweltshaus

Mi, 4. Oktober 2017 - 19:00 Uhr

Allerweltshaus

Eintritt: frei / Getränkeverkauf

Wir treffen uns zum gemeinsamen Brett- und Kartenspielen und lernen einander kennen. Wir, das sind Geflohene, Kölner und Menschen aus anderen Ländern.

Seit September 2015 treffen wir uns regelmäßig - in der Regel jeden 1. Mittwoch im Monat - im Allerweltshaus.
Wenn du gerne spielst und interessiert an neuen Begegnungen bist, komm gerne vorbei.

Weiterlesen

 

LATEINAMERIKA: GLOBAL - NACHHALTIG - MENSCHENRECHTE MEXIKO: MAIZ - Das, was Leben trägt

maiz plakatvorlage2017

Buchvorstellung mit Lesung & Musik

Do, 5. Oktober 2017 - 19 Uhr

Zu Gast: Kollektiv tonalli

Allerweltshaus - Körnerstrasse 77-79, 50823 Köln - Café

Spendenbasis

Das Wort ›Mais‹ stammt aus dem Taíno, einer Sprache indigener Gruppen der Karibik und bedeutet
  ›das, was Leben trägt‹. Die Kulturpflanze mit einer Vielfalt von ca. 60 Sorten allein in Mexiko ist allerdings - zumindest in ihrer Diversität - vom ›Aussterben‹ bedroht. Doch handelt es sich nicht nur um 
das Verschwinden einer Pflanze, die weltweit ein kulturelles wie auch kulinarisches Nahrungsmittel darstellt; durch Optimierung des Saatguts und Einsatz von Gentechnik wurde aus einem Kulturgut 
eine industrialisierte Ware.

 
 

Weiterlesen

 

STIMMEN AFRIKAS - Hédi Kaddour (Tunesien) - Die Großmächtigen

kaddour

Fr, 6. Oktober 2017 - 19:30 Uhr

COMEDIA Theater, Roter Saal

13€, 10€ erm.

 

Die Veranstaltung ist zweisprachig und wird simultan übersetzt.

Antje Allroggen und Markus Messling moderieren.

Eine Veranstaltung von stimmen afrikas im Rahmen der Reihe "Literarische Erinnerungskulturen aus dem frankophonen Afrika".

Weiterlesen

 

Puppentheaterstück "Der Mondbär"

Puppentheaterstück

für Kinder ab 3 Jahren

Fr, 6. Oktober 2017 - 15.30 Uhr

gespielt von Adrien Megner vom Kindertheater Papiermond mit Hand- und Stabpuppen

Inszenierung: Anna Fänger nach den gleichnamigen Bilderbüchern von Rolf Fänger und Ulrike Möltgen

im Allerweltshaus

Dauer: ca. 40 Minuten | Eintritt: 6 Euro Kartenreservierung: 0176-23597953 oder info@mondbaer-puppentheater.de

Einen besten Freund den hat jeder... auch der kleine Bär hat einen, nämlich den Mond.

Weiterlesen

 

MENSCHENRECHTE ERKENNEN UND HANDELN - "degrowth in Bewegung(en)"

Degrowth in Bewegung(en)

Lesereise und Diskussion

Fr, 6. Oktober 2017 - 19:00-22:00

Wider den Wachstumszwang - in Ökodorf und Kohlegrube

Ort: Allerweltshaus

Zahl was du kannst - was es dir wert ist

Eine andere Welt ist möglich – eine global gerechte und sozial-ökologische Wirtschaftsweise ist das Ziel vieler Initiativen. Bei den unterschiedlichen Antworten auf die Frage, wie eine Welt jenseits von Wachstum, Konkurrenz und Profistreben aussehen kann, ist ein Überblick aber nicht immer einfach.

In dem zweijährigen multimedialen Projekt "Degrowth in Bewegung(en)" werden sowohl die Schnittmengen als auch die Eigenheiten der Bewegungen zusammengefasst.

Weiterlesen

 

LATEINAMERIKA: GLOBAL - NACHHALTIG - Die „nachhaltigen Entwicklungsziele der UN - eine Agenda für unsere gemeinsame Zukunft?

UN SDG Logo

Fortbildungsveranstaltung für Multiplikator*innen und für Engagierte in der (entwicklungsbezogenen) Bildungsarbeit

Mo, 9. Oktober 2017 - 11.00 Uhr bis 15.30 Uhr

Referent:Georg Krämer (Welthaus Bielefeld)

Allerweltshaus

Anmeldung bei Julia Paffenholz, globaleslernen@allerweltshaus.de

Im Herbst 2015 haben alle Staaten der Erde „nachhaltige Ent­wick­lungs­ziele“ (englisch: sustainable development goals – SDGs) beschlossen. Diese beschreiben, was gemeinsam bis 2030 erreicht werden soll: Die Ausrottung von Armut und Hunger und die Ver­wirk­lichung einer Lebensweise überall auf der Welt im Einklang mit den ökologischen Grenzen unseres Planeten. Die SDGs sollen in allen Län­dern der Erde ein wichtiger Bezugspunkt für politisches Handeln wer­den. Bedingung dafür ist, dass Menschen die SDGs kennen und sich mit ihnen (kri­tisch) beschäftigen.

Weiterlesen

 

MENSCHENRECHTE ERKENNEN UND HANDELN - Woher stammen die Rohstoffe in meinem Smartphone?

20120220203124MinerosCerroRico

Albert Backer

Fr, 13. Oktober 2017 - 19:30 - 21:30 Uhr

Filmvorführung mit anschließendem Vortrag und Diskussion

Referentin: Eva-Maria Reinwald (SÜDWIND Institut)

Allerweltshaus, 1. Stock

Eintritt: Zahl was du kannst - was es dir wert ist

Eine Veranstaltung im Rahmen der HandyAktion NRW

Unsere Smartphones sind kleine Wunderwerke der Technik, die unseren Alltag erleichtern. Allerdings wäre unser Smartphone ohne Rohstoffen wie Eisen und Erden gar nicht funktionsfähig.

Als Verbraucher*innen erfahren wir nicht, woher die einzelnen Rohstoff-Bauteile stammen und ob sie unter menschenwürdigen Bedingungen entstanden sind.

Anders als bei fair gehandelten Kaffee, Bananen oder Rosen im Supermarkt, wissen wir nicht, wo und von wem die Rohstoffe abgebaut wurden. Was wir jedoch wissen ist , dass der globale Rohstoffhandel möglichst günstige Rohstoffe erwirbt und dabei auf Menschenrechte wenig Rücksicht nimmt. >>> auf Facebook teilen <<<

Weiterlesen

 

MENSCHENRECHTE MEXIKO - Glyphosat: Symptom eines Systems?

18740316 128615591035892 4181607747282820517 n

Eine Analyse mit Beispielen aus Deutschland und Lateinamerika

Sa, 14. Oktober 2017 - 18.00

Diskussions- und Informationsveranstaltung mit Peter Clausing (PAN Germany/México Via Berlin)

Allerweltshaus - großer Saal

Eintritt: Spendenbasis

Seit vielen Jahren tobt die Auseinandersetzung um Glyphosat, dessen Genehmigung zumindest in der EU bis Ende 2017 provisorisch verlängert wurde. Die Entscheidung über das weitere Schicksal von Glyphosat wird spätestens am 6.11. fallen. Das auch in Deutschland mit Abstand am häufigsten eingesetzte Pestizid ist ein Problem für die Umwelt und gilt als „wahrscheinlich krebserregend beim Menschen". Selbst die Behördendokumente belegen eine solche Wirkung, auch wenn die EU dies mit fragwürdigen Argumenten bestreitet. Man fragt sich nach dem Zusammenhang und dem Einfluss von Unternehmens und ihrer Lobby.

Weiterlesen

 

LATEINAMERIKA: GLOBAL - NACHHALTIG - MENSCHENRECHTE MEXIKO: MAIZ - Das, was Leben trägt

Plakatvorlage

LESUNG. PERFORMANCE. MUSIK. DISKUSSION - kollektiv tonalli

So, 15. Oktober 2017 bis Mo, 16. Oktober 2017

Herbsttournee: 29.09-16.10.2017

Veranstaltungen in Köln/NRW

 
Aktuelle Veranstaltungen in Köln & NRW:
 
* So, 15.10 - 16 Uhr - linkes Zentrum Hinterhof - Corneliusstr. 108 - Düsseldorf
 
* Mo, 16.10 - 19 Uhr Lesung & Podiumsdiskussion zum Welternährungstag - Wiener Platz 2a, Köln Mühlheim (VHS)
 
Mehr Termine und Informationen unter: kollektivtonalli.de / www.facebook.com/kollektivtonalli
 

Das Wort ›Mais‹ stammt aus dem Taíno, einer Sprache indigener Gruppen der Karibik und bedeutet
  ›das, was Leben trägt‹. Die Kulturpflanze mit einer Vielfalt von ca. 60 Sorten allein in Mexiko ist allerdings - zumindest in ihrer Diversität - vom ›Aussterben‹ bedroht.

Doch handelt es sich nicht nur um 
das Verschwinden einer Pflanze, die weltweit ein kulturelles wie auch kulinarisches Nahrungsmittel darstellt; durch Optimierung des Saatguts und Einsatz von Gentechnik wurde aus einem Kulturgut 
eine industrialisierte Ware.

Weiterlesen

 

Café Palestine Colonia lädt ein zu einem Vortrag

Palestine Cafe

von Dr. Stefan Milich, Universität Köln

So, 15. Oktober 2017 - 12:00 - 15:00 Uhr

Ästhetiken des Widerstandes in der zeitgenössischen palästinensischen Dichtung Mahmud Darwish und Ghassan Zaqtan

Allerweltshaus

Solidaritätsbeitrag 5 €

Stephan Milich ist Arabist, der aktuell an der Universität Köln als Akademischer Rat lehrt und forscht. Einer seiner Arbeitsschwerpunkte ist seit seinem Studium in Freiburg und Kairo die moderne arabische Literatur und Dichtung, so wurde er auch an der Universität Freiburg mit seiner Dissertation "Poetik der Fremdheit: Palästinensische und irakische Lyrik des Exils" in Islamwissenschaft promoviert.

Stephan Milich hat eine Reihe von Übersetzungen zeitgenössischer arabischer Lyrik ins Deutsche veröffentlicht und moderiert Lesungen von/mit (nicht nur) arabischen Autoren.

 

Weiterlesen

 

MENSCHENRECHTE ERKENNEN UND HANDELN - Frankreich unter Macron

Die weitere Verschärfung des Arbeitsgesetzes und die sozialen Bewegungen gegen Prekarisierung

Do, 19. Oktober 2017 - 19.30

Allerweltshaus

Zahl was du kannst - was es dir wert ist

Diskussionsveranstaltung mit drei französischen Gewerkschafter/innen.

Weitere Informationen folgen.

 

MENSCHENRECHTE ERKENNEN UND HANDELN - Expertengespräch: Menschenrechte und Rohstoffe am Beispiel Philippinen

csm 10013 390955fe63

Kooperationsveranstaltung mit dem Philippinenbüro

Fr, 20. Oktober 2017 - 18 -20:30 Uhr

Handy Aktion NRW

Allerweltshaus

Zahl was du kannst - was es dir wert ist

Unsere Smartphones sind aus vielen unterschiedlichen Rohstoffen zusammengesetzt. Sie bestehen neben Kunststoff und Glas u.a. aus Kupfer, Eisen, Aluminium, Tantal, Zinn, Kobalt - und Nickel. Die Philippinen sind der weltgrößte Lieferant von Nickel.

Auch für die deutsche Industrie spielt Nickel eine wichtige Rolle, beispielweise bei der Stahlerzeugung.

Im Zuge der Alternative Rohstoffwoche in Deutschland, die vom 16. bis 22. Oktober stattfindet, laden wir zusammen mit dem Allerweltshaus Köln, zu einem Expertengespräch ein. Ein philippinischer Gast der Organisation Alyansa Tigil Mina wird aus erster Hand berichten.

Weiterlesen

 

LATEINAMERIKA: GLOBAL - NACHHALTIG - Indigener Widerstand in Kolumbien und Peru

VA_inga.jpg

Vortrag und Diskussion zum Thema Selbstverwaltung, Autonomie und indigener Widerstand in Kolumbien und Peru

Mi, 25. Oktober 2017 - 19 Uhr

mit Leandro Janamejoy, Líder indigena aus Inga-Gemeinschaft

und Amanda Luna Huánaco

allerweltshaus - Körnerstrasse 77-79, 50823 Köln

Spendenbasis

Leandro Janamejoy berichtet über die Geschichte der Inga Gemeinschaft in Aponte Nariño - Kolumbien. Vortrag auf Spanisch mit konsekutiver deutscher Übersetzung.

Im Anschluss berichtet Amanda Luna über den Kampf gegen Gewalt und Unterstützung von indigenen Gemeinden sowie Verteidigung ihrer Rechte.

Weiterlesen