Veranstaltungen

Die Projekte des Allerweltshauses sowie externe Gruppen und Initiativen veranstalten regelmäßig Diskussionsrunden, Vorträge, Lesungen, Aufführungen und Weiteres teilweise in Kooperationen mit Partnern aus der Stadt und der Region. Hauptakteure der Veranstaltungen sind unsere hauseigenen Projekte. Bei Rückfragen melden Sie sich gerne im Allerweltshaus oder bei den jeweiligen Projektleitern.

Wir wünschen viel Vergnügen, interessante Diskussionen und konstruktive Aufenthalte. Wenn nicht anders gekennzeichnet, finden alle Termine im Allerweltshaus statt.

 

Februar 2017

MENSCHENRECHTE BRASILIEN - matices - Jenseits von Olympia

titelbild 86 final

Brasilianische Metropolen in Bewegung

Mi, 10. August 2016 bis Fr, 15. September 2017

Bildquelle: Luiz Baltar/ Layout matices

Im Hinblick auf die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro und die derzeitige wirtschaftliche und politische Krise, entstand unser Special „Jenseits von Olympia" in Kooperation mit der Zeitschrift matices.

Schwerpunkte des Dossiers sind neben dem Blick hinter die Kulissen der Olympischen Spiele, Aspekte einer Bürgerbeteiligung von unten, Prozesse der Selbstermächtigung, sowie verschiedene Arten der institutionalisierten Unterstützung dafür, Gestaltungsräume und Ressourcen der Stadt zu entdecken und diese politisch, sozial als auch künstlerisch zu nutzen.

 

Die aktelle matices mit dem Schwerpunkt zu Olympia kann hier bestellt werden!

Weiterlesen

 

STIMMEN AFRIKAS - Caine Prize for African Writing zu Gast in Köln

Fr, 28. Oktober 2016 bis Fr, 31. März 2017

Ende Oktober startet die Lesereihe Caine Prize for African Writing zu Gast in Köln mit dem Besuch des nigerianischen Schriftstellers Rotimi Babatunde. Bis April 2017 stellen fünf GewinnerInnen des Literaturpreises ihre prämierten Kurzgeschichten dem deutschen Publikum vor.

Weiterlesen

 

Internationaler Spieleabend #refugeeswelcome

Sa, 4. Februar 2017 - 19:00 Uhr

Zusammen spielen - einander kennenlernen

Allerweltshaus, 1.Stock

*Samstags-Special*
 
Der Spieleabend am Mittwoch, dem 1. Februar entfällt!
Kölner und Geflohene treffen sich einmal im Monat, um Brettspiele und Kartenspiele zu spielen.Wir freuen uns über neue Mitspieler/innen. Schau doch einfach mal vorbei.
 
Lade gerne Menschen herzlich ein, die sich mehr Kontakt zu anderen Menschen wünschen oder gerne spielen. Egal, ob Kölner, Geflohene oder andere :)
 
Normalerweise findet "Let's play!" am ersten Mittwoch im Monat statt.
Im Februar treffen wir uns ausnahmsweise an einem Samstag.

Weiterlesen

 

Café ohne Grenzen präsentiert: Ethnographie vor der Haustür 2016/17 „Geflüchtete in und um Köln"

Posterpräsentaion

Di, 7. Februar 2017 - 19 Uhr

Das Lehrforschungsprogramm Ethnographie vor der Haustür bietet jedes Jahr Feldforschungspraktika mit aktuellem gesellschaftspolitischem Bezug an. Studierende der Ethnologie, Sprachen und Kulturen der islamischen Welt und der Interkulturellen Kommunikation und Bildung haben im SoSe 2016/WiSe 2016/17 zum Thema „Geflüchtete in und um Köln" selbständig Forschungsprojekte entwickelt und durchgeführt.

Weiterlesen

 

MENSCHENRECHTE ERKENNEN UND HANDELN - Lesung aus "Unbedingt blau"

adnan keskin projektleiter in rl bibliothek 1

Lesung mit Ralf Berger, Dogan Akhanli, Elisabeth Pütz

Do, 9. Februar 2017 - 19.30

ACHTUNG! Ort in Düsseldorf

BiBaBuze, Aachenerstr. 1, Düsseldorf (Bahnhof Bilk)

Eintritt: Zahl was du kannst - es dir wert ist

 

cover-titel unbedingt blau

Unbedingt Blau ist nicht nur eine aben­teuerliche Flucht­geschichte, sondern auch ein Zeitdokument, das einen Einblick in die Türkei der 1970er und 1980er Jahre er­möglicht für die, die sie nicht selbst erleben mussten. Es beschreibt, kritisch, aber auch selbstkritisch die seelische Verfassung und die Beweg­gründe jener Jugend, die sich von den Ideen der Linken ange­zogen fühlte und die Welt retten wollte oder zumindest das Land.

Weiterlesen

 

STIMMEN AFRIKAS - In der Reihe Caine Prize: Tope Folarin (Nigeria/USA) mit "Miracle"

folarin

Do, 16. Februar 2017 - 19 Uhr

Rautenstrauch-Joest-Museum, Bibliothek (2. OG)

Eintritt: 6€/4€ erm.

Zweisprachige Lesung und Gespräch moderiert von Stefan Weidner.

Sigrid Heiduschka, Studierende der Masterstudiengänge Comparative Studies und Literaturübersetzen der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf liest aus ihrer Übersetzung von "Miracle".

Azizè Flittner dolmetscht das Gespräch.

Weiterlesen

 

Agora Abend

tagdesguten

Do, 16. Februar 2017 - 18.30 bis 21.30 Uhr

Es geht weiter - mit einem neuen Thema für die Agora!

Beim letzten Mal haben wir intensiv gesammelt und diskutiert: Wohnen, öffentlicher Raum, urbanes Grün, gesellschaftlicher Zusammenhalt? Volker Ermert hat die Ergebnisse in einem Blogpost zusammengefasst:
http://www.agorakoeln.de/2017/01/agora-abend-neues-thema-gesucht/

Weiterlesen

 

MENSCHENRECHTE ERKENNEN UND HANDELN - Waldspaziergang mit Michael Zobel im Hambacher Forst

garbor-wald-lowquali0003

Bus ab Hans Böckler Platz um 10.45

So, 19. Februar 2017 - 10.45 - 17.00

Hambacher Forst, Parkplatz Grillplatz Manheimer Bürge

Bus ab 10 €

Fast 6000 Menschen bei den Waldspaziergängen, mehr als 13000 Unterzeichner der Petition zur Rettung des Hambacher Forstes - wir werden immer mehr - wir machen dem IrRWEg ein Ende.

Der Hambacher Forst – oder was davon noch übrig ist und vielleicht gerettet werden kann?

Sonntag, 19. Februar, 12.00 Uhr, Wald statt Kohle und Aktion Rote Linie

Sei die Rote Linie! Be the Red Line! Sois la Ligne Rouge!

Am 19. Februar findet der 35. Waldspaziergang im Hambacher Wald statt. Im Oktober zu Beginn der Rodungssaison waren 1000 Menschen auf den Beinen, das Presseecho war überwältigend. Und nun werden wir ein weiteres unübersehbares Zeichen setzen. Dazu sind Sie Alle herzlich eingeladen, kleine und große Besucher, die Presse. Der Wald ruft um Hilfe, der Wald braucht uns!

Weiterlesen

 

DIVERSE - Klimapolitischer Ratschlag

2016 klimacamp 01

Bündnis verschiedener NGOs, soziale und umweltaffine Akteure aus Köln

Mo, 20. Februar 2017 - 19.00 Uhr

- offen für alle -

Allerweltshaus

 Auf der UN-Klimakonferenz in Paris hat sich im November 2015 die Weltgemeinschaft darauf verständigt die globale Klimaerwärmung möglichst unter 1,5°C zu halten. Innerhalb von nicht einmal einem Jahr haben so viele Staaten das Klimaschutzziel ratifiziert, so dass der UN-Klimaschutzvertrag im vergangenen November in Kraft getreten ist.

Jetzt müssen sich die einzelnen Staat überlegen, wie sie ihre Treibhausgasemissionen reduzieren können. Diese Maßnahmen müssen mit Gesetzen und Verordnungen festgeschrieben und kontrolliert werden, damit das Pariser Abkommen so erfolgreich wird, wie wir es uns erhoffen.

Weiterlesen