Die Taufstelle am Jordan

Inline-Bild 1

Vortrag mit und von Prof. Dr. Moawiyah Ibrahim aus Amman Experte für Vorderasiatische Archäologie und Repräsentant Jordaniens im Welterbe -Komitee der UNESCO, der Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur.

So, 15. Januar 2017 - 12-15 Uhr

 

Der Vortrag behandelt die Taufstelle Jesu am Jordan (arabisch: al-maghtas) und weite wichtige archäologische Fundstellen in ihrer näheren Umgebung. Dieses Gebiet im Südabschnitt des mittleren Jordangrabens, das unmittelbar nördlich des Toten Meeres anschließt, liegt am tiefsten Punkt der Erde und war seit dem Neolithikum bis heute dicht besiedelt. Hier befinden sich prähistorische und antike Siedlungen wie Jericho, Tuleilat Ghassul, Tulul Abu El-Alayiq, Jabal Quruntul (der „Berg der Versuchung") und viele weitere bedeutende Orte. Besonders der Fundplatz Qumran fand durch die Entdeckung der Schriftrollen aus den Höhlen in der Öffentlichkeit breite Beachtung.

In den vergangenen Jahrzehnten haben jordanischen Archäologen zahlreiche Denkmäler der frühbyzantinischen Zeit im Zusammenhang mit der Taufstelle am östlichen Ufer des Jordan freigelegt und teilweise restauriert. Jetzt steht der gesamte archäologische Park dem Besucherverkehr zur Verfügung. Im vergangenen Jahr wurde dieser religionsgeschichtlich hervorragende Ort in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen. Der Vortragende macht es sich zur Aufgabe, einen breiten und anschaulichen Überblick über den gegenwärtigen Forschungsstand in dieser historischen Landschaft zu bieten.

Palästinensische Spezialitäten werden gereicht. Ein Büchertisch und Kunsthandwerk werden ausgestellt.

Eintritt ist frei Spenden willkommen.

Café Palestine Colonia freut sich auf Ihren Besuch.

https://cafepalestinecolonia.wordpress.com

Tel.0227191673