STIMMEN AFRIKAS - In der Reihe Caine Prize: Chinelo Okparanta (Nigeria) mit "America"

chinelo okparanta credit kelechi okere

Fr, 2. Dezember 2016 - 19:00 Uhr

ACADEMYSPACE, Herwarthstr. 3, 50672 Köln

6€/4€ erm.

 

Zweisprachige Lesung und Gespräch moderiert von Guy Helminger.

Eine Studierende der Masterstudiengänge Comparative Studies und Literaturübersetzen der Universität Düsseldorf liest aus ihrer Übersetzung von "America".

Jutta Himmelreich dolmetscht das Gespräch.

Der zweite Teil der Veranstaltungsreihe "Caine Prize for African Literature zu Gast in Köln" in Kooperation mit der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf. Mehr Infos hier

Die Erzählerin der Geschichte ist Oberschullehrerin in Nigeria und schon bei ihrer ersten Begegnung von der selbstbewussten Gloria fasziniert. Aus einem kollegialen Austausch entwickelt sich eine intensive Freundschaft, dann eine "verbotene" Liebe. Auch das Engagement für ökologische Themen, wie etwa die Umweltkatastrophe im Nigerdelta, verbindet die Frauen. Da erhält Gloria einen Job in Amerika...

Chinelo Okparanta, 1981 in Port Harcourt/Nigeria geboren, gilt als eine der talentiertesten Nachwuchsschriftstellerinnen ihrer Zeit. Für ihre Kurzgeschichtensammlung Happiness, Like Water wurde sie mit vielen Auszeichnungen bedacht, z.B. mit dem O. Henry Award (2014) und dem Lambda Literary Award for Lesbian Fiction. Ihre Kurzgeschichten erschienen u.a. in GrantaThe New Yorker und Tin House. 2013 war sie Finalistin des Caine Prize for African Writing. 2015 veröffentlichte sie ihren ersten Roman Under the Udala Trees. Sie lebt in New York und unterrichtet an der Universität of Southern Hampshire Englisch & Kreatives Schreiben.

 

Veranstaltungsflyer als pdf zum Download

 

In Kooperation mit der Akademie der Künste der Welt und dem Hotel Flandrischer Hof

akaknste der welt 02      flandrischer hof

Gefördert von der Stadt Köln, der RheinEnergie Stiftung und der Kunststiftung NRW

stadt koln      rheinenergie          knrw logo s

 

Eine Veranstaltung des Projekts "Stimmen Afrikas"