Informationstag zu Milleniumentwicklungszielen und Menschenrechten

logomilleniumsziele

Sa, 10. Dezember 2011 - 15-22 Uhr

Die Erreichung der MDGs stellt eine zentrale Forderung der heutigen Entwicklungspolitik dar. Im öffentlichen Bewusstsein sind diese aber nur wenig präsent. Am Internationalen Tag der Menschenrechte lädt das Allerwelthaus Köln mit verschiedenen Veranstaltungen, Aktionen und ReferentInnen dazu ein, sich mit Aspekten der weltweiten Armutsbekämpfung und Menschenrechtsfragen zu befassen.

Im Zentrum stehen die Ausstellungen "Allee der Entwicklungsziele" und "Recht auf Nahrung - ein einklagbares Menschenrecht" - über die Vertriebenen von Mubende/ Uganda sowie um ca. 17.45 Uhr eine Podiumsdiskussion: Sind die MDGs zu erreichen? mit Stefan Rostock (Germanwatch), Frieder Wolf (Stadt Köln - Amt des Oberbürgermeisters/ Internationale Angelegenheiten), N.N. (Köln Global), Moderation: Stefan Kreutzberger (freier Journalist und Autor)

Weitere über den Tag verteilte Informations- und Aktionangebote: ab 15 Uhr: Spiele und andere Mitmach-Angebote zum Kennenlernen der Kinder- und Menschenrechte für Kinder von 6 bis 12 Jahren und Jugendliche, Leitung: Katrin Volck (Referentin für Globales Lernen), Constanze Lemmerich (Bildungsreferentin)

17 Uhr: Mexikanisches Puppenspiel: Der Hase im Mond mit Andrea Zängle (in Zusammenarbeit mit Peace Brigades International)

16 Uhr: Das freie Wort als Schutzschild für Afrika - Gespräch zu Meinungs- und Pressefreiheit mit Itai Muschekwe (freier Journalist aus Simbabwe im deutschen Exil) und Dr. Karin Clark (frühere Writers-in-Prison-Beauftragte für den deutschen und internationalen PEN)

18.45 Uhr: Buchvorstellung Die Essensvernichter von und mit Autor Stefan Kreutzberger

19.30 Uhr: Filmvorführung von Taste The Waste. Regie: Valentin Thurn

Dazu eine Fotoausstellung von Kindern und Jugendlichen "Tatort Essen", inszeniert von Regine Bree (Theaterpädagogin)

21 Uhr: Cuántas muertas son muchas? - Lesung für Susana Chávez mit Javier Hernández und Stana LeMer und einer Einführung von Susana Rojas, Musik von Josué Avalos, gewidmet der 2011 ermordeten mexikanischen Menschenrechtlerin und Dichertin Susana Chávez (Mexiko-Initiative Köln/Bonn)

Infostände zahlreicher Initiativen aus dem Allerweltshaus und NGOs aus Köln,

Musik & Kulinarisches aus aller Welt, musikalischer Ausklang ab 22 Uhr, anschl. Party von AWH Menschenrechtsrojekt in der Simrock Bar