Workshop: Einführung in das Theater der Unterdrückten

Zeit

Sat, 10. June 2017 - 14:30 -16:00 Uhr

Ort

Quärker Nachbarschaftsheim

Eintritt

kostenlos

Tags:

Im Rahmen des 5. Menschenrechtsfestival


Der brasilianische Regisseur Augusto Boal (1931 – 2009) entwickelte im Exil das Theater der Unterdrückten (TdU), das von der UNESCO als „Method of Social Change“ anerkannt wurde. Politische und gesellschaftliche Themen sollen anhand von Probehandeln und der einhergehenden Selbsterfahrung bearbeitet werden. Durch Übungen, Spiele, und Standbilder lernen wir die Besonderheit des TdU kennen und können erste Erfahrungen in dieser Form von Schauspiel im Workshop sammeln.

Die Leitung des Workshops übernimmt der Theaterpädagoge Lotar Kienzler, der seit 1992 mit TdU arbeitet und 1994 selbst in Brasilien war. Seit 2002 leitet er Theater-Workshops mit dem Fokus auf TdU.

>> Dieser Workshop findet im Rahmen des 5. Menschenrechtsfestivals statt. Auch das Festival ist kostenfrei und vor und nach dem Workshop warten gute Musik, tolles Essen, viele spannende Infostände und Angebote auf euch! <<

Der Workshop wird finanziert von

2010 LOGO-RLS-NRW-CMYK2966

Ich möchte den Newsletter erhalten

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben, was im Allerweltshaus passiert. Der Newsletter erscheint monatlich und enthält nur relevante Inhalte ohne Werbung.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.

Bitte beachten Sie: Wir respektieren Ihre Privatsphäre und geben Ihre Daten ohne Ihre Zustimmung nicht an Dritte weiter.

 

Hier finden Sie uns auch