Workshop "Theater der Unterdrückten"

Zeit

26. Juli - 13. September 2020 - 13:30 - 17:30 Uhr

Ort

Allerweltshaus Köln e.V.

Sprache & Weiteres

Workshop-Termine: 26.7, 09.08, 23.08, 06.09 und 13.09

Tags:

Theater der Unterdrückten Workshop: „Für einen sozialen Wandel”


Das Allerweltshaus und das Projekt Menschenrechte Mexiko laden ein:
Theater der Unterdrückten Workshop:
„Für einen sozialen Wandel”

Anmeldung


*Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich und die Plätze sind begrenzt.
*Der Workshop findet auf Deutsch-Spanisch-Portugiesisch statt (die Sprache soll kein Hindernis sein)


Zu den Workshop-Leitern:
Giovanni Peixoto: Schauspieler, Theaterpädagoge, Performancekünstler und zeitgenössischer Tänzer. Mein Ziel als Künstler und Dozent ist es, dass jede Person durch die Kunst über sich selbst und ihre Identität (mehr) erfährt, indem sie sich für den gesellschaftlichen Wandel ausspricht.
Gerardo Espinoza: Sozialpsychologe mit Schwerpunkt auf psychosoziale Ansätze und Menschenrechte (BejSozial). Seit einigen Jahren arbeite ich mit dem Theater als einer Methode für den sozialen Wandel.

Wir freuen uns, wenn du unser Projekt unterstützt. Deshalb bitten wir dich um eine Spende ab 10 Euro. Danke für deine Unterstützung!
Hinweis: Angesichts der gegenwärtigen Corona-Krise werden wir unsere Aktivitäten den Vorgaben anpassen, die die Bundesregierung für diesen Zeitraum festlegt.

26.7, 09.08, 23.08, 06.09, 13.09

13:30 - 17:30 Uhr

-----------------------

Allerweltshaus y el Grupo de Derechos Humanos México
invitan a participar en los talleres de Teatro de las personas oprimidas
“Actuar para el cambio social”

inscripciones


*No se necesitan conocimientos previos de teatro.
*El taller será impartido en Alemán-Español-Portugués (Que el idioma no sea un obstáculo)
*El cupo es limitado.

Sobre los facilitadores:

Giovanni Peixoto: Actor, profesor de teatro, performer y bailarín de contemporáneo. Mi objetivo como artista y docente es hacer que cada persona se (re)encuentre a sí misma y su identidad a través del arte, expresándose en favor de modificaciones sociales.

Gerardo Espinoza: Psicólogo social y promotor de la perspectiva psicosocial y de Derechos Humanos (BejSozial). Desde hace algunos años he trabajado con el teatro como una herramienta de transformación social.

Te agradeceríamos si apoyaras nuestro proyecto. Por eso te pedimos que nos apoyes con una donación a partir de los 10 euros. Muchas gracias de antemano!
Nota: Debido a la contingencia por el COVID-19, nuestras actividades se adecuarán a las indicaciones, que para esas fechas emitan las autoridades.

26.7, 09.08, 23.08, 06.09, 13.09

13:30 - 17:30 Uhr

In Kooperation mit
Menschenrechte Mexiko

Weitere Veranstaltungen zu
Allerweltshaus, Lateinamerika & Workshop

Mulitplikator*innen Ausbildung <br> SDGs go school

Mulitplikator*innen Ausbildung
"SDGs go school"

21. - 21. April 2021 - 19:00 Uhr

MAIS - Kleine Kulturgeschichte einer globalen Pflanze

MAIS - Kleine Kulturgeschichte einer globalen Pflanze

Volkshochschule Bonn Lateinamerikanische Perspektiven Was is(s)t der Mensch? …

Di, 13. April 2021 - 18:15–19:45 Uhr

Die Reihe setzt sich mit dem Thema in Beiträgen aus Ethnologie, Archäologie, mittels Musik…

Weiterlesen
Koloniale Spuren - Fortbildung vom Deutschen Literaturarchiv Marbach
   Workshop

Koloniale Spuren - Fortbildung vom Deutschen Literaturarchiv Marbach

Koloniale Spuren in der Kinderliteratur Eine Fortbildung für pädagogische Fachkräfte in Kindergärten…

08. März - 15. März 2021 - am 8. und 15. März, jeweils von 15.30 Uhr bis 18 Uhr,

Die in Kinderliteratur hervorgerufenen Vorstellungswelten des »Fremden« bieten eine…

Weiterlesen
zu allen Veranstaltungen

Ich möchte den Newsletter erhalten

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben, was im Allerweltshaus passiert. Der Newsletter erscheint monatlich und enthält nur relevante Inhalte ohne Werbung.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.

Bitte beachten Sie: Wir respektieren Ihre Privatsphäre und geben Ihre Daten ohne Ihre Zustimmung nicht an Dritte weiter.

 

Hier finden Sie uns auch