Welthaus Bielefeld: Multiplikatoren-Webinar

Zeit

Do, 04. Juni 2020 - 18:00 - 21:00 Uhr

Ort

Online über ZOOM

Sprache & Weiteres

Anmeldung via E-mail

Tags:

Online-Seminar: Errungenschaften Afrikas


Eine Webinar vom Welthaus Bielefeld

Das Welthaus Bielefeld entstand 1980 als Dritte Welt Haus aus einer Wohngemeinschaft, die sich aus Mitgliedern des Aktionskomitee Afrika (Akafrik) zusammensetze und einer Reihe von Gruppen, die sich bereits seit den 1970er Jahren entwicklungspolitisch engagierten. Dazu gehörten Frauen für Südafrika, Arbeitskreis Solidarische Kirche, die katholische Hochschulgemeinde und der Lateinamerika-Arbeitskreis.
Heute sind über 120 Menschen in 12 Hausgruppen aktiv tätig. Neunzehn hauptamtliche Kräfte arbeiten in den Bereichen Bildung, Kultur, Auslandsprojekte, Freiwilligendienst, Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit, Fundraising und Verwaltung.
Als regionales Zentrum mit bundesweiter Ausstrahlung ist das Welthaus Bielefeld eine feste Größe in der entwicklungspolitischen Landschaft in Deutschland. Mit seinen beiden markanten Gebäudeteilen (Altbau und Neubau) ist es ein Sinnbild für die Gestaltungskraft des Dritten Sektors.

Online-Seminar: Errungenschaften Afrikas

Für viele Menschen ist es überraschend, wenn bemerkenswerte Errungenschaften und positive Besonderheiten in der Geschichte und Gegenwart dem afrikanischen Kontinent zugeschrieben werden. Jenseits des in der Bevölkerung und in den Medien vorherrschenden Afrika-Bildes (Katastrophen, Krankheiten, Kriege), gilt es zur Kenntnis zu nehmen, dass Afrika auch vor der Kolonisierung eine bemerkenswerte Geschichte hatte: Entwickelte Metropolen, interregionaler Handel, die Schrift als Kommunikationsmittel, landwirtschaftliche Erfolge bei der Züchtung von Pflanzen und dem Halten von Tieren u.v.m. Überraschende Informationen und Geschichten sollen im Verbund mit attraktiven Materialien und Medien dabei helfen, ein anderes Afrika-Bild zu entwickeln, das die aktuellen Probleme nicht negiert, aber den Horizont weiter spannt als es weithin der Fall ist. Wir wollen die Anstöße zu einem anderen "framing" in Bezug auf Afrika in die Schulen, in die Jugend- und Erwachsenenbildung bringen, begleitet durch Fortbildungsmaßnahmen in verschiedenen Bundesländern. Damit wollen wir zu einer Dekonstruktion eines inferioren Afrika-Bildes beitragen, das auch heute noch genutzt wird, um Abhängigkeiten und Ausbeutung zu rechtfertigen.


Das Ziel dieser Veranstaltung ist es, Referent*innen für GL und BNE den Bildungs-Bag Errungenschaften Afrikas vorzustellen und Materialen zu erklären, damit später mit diesen selbstständig gearbeitet werden kann. Auch Lehrer*innen der Sekundarstufe sind herzlich eingeladen, an der Fortbildung teilzunehmen.

Mehr Infos zum Projekt finden Sie hier

Anmeldung: keith.hamaimbo@welthaus.de

*die Abkürzungen GL und BNE stehen für: Globales Lernen und Bildung für nachhaltige Entwicklung


Weitere Veranstaltungen zu
Allerweltshaus & Workshop

Erzählworkshop: Schreiben, um zu verändern

Erzählworkshop: Schreiben, um zu verändern

12. - 17. Oktober 2020 - 12.09 / 19.09 / 26.09 / 03.10 / 17.10 10:30- 12:00 Uhr Uhr

Fair Trade Night 2020 - op jück! HIGHLIGHT

Fair Trade Night 2020 - op jück!

Do, 24. September 2020 - 15:00 bis 21.30 Uhr

Eine Veranstaltung von 

Weiterlesen
Fair Trade in einer (post)kolonialen Gesellschaft @FTN 20

Fair Trade in einer (post)kolonialen Gesellschaft @FTN 20

Do, 24. September 2020 - 16:30 bis 19:30 Uhr

Fair Trade Night op jück!

Die…

Weiterlesen
zu allen Veranstaltungen

Ich möchte den Newsletter erhalten

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben, was im Allerweltshaus passiert. Der Newsletter erscheint monatlich und enthält nur relevante Inhalte ohne Werbung.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.

Bitte beachten Sie: Wir respektieren Ihre Privatsphäre und geben Ihre Daten ohne Ihre Zustimmung nicht an Dritte weiter.

 

Hier finden Sie uns auch