Landeskonferenz: Decolonize NOW!
- Erinnern. Umdenken. Verändern.

Zeit

01. März - 02. März 2024 - siehe Programm

Ort

Bonn, Gustav-Stresemann-Institut

Eintritt

60 € /erm. 40 € (o. ÜN) , weitere Infos siehe Text

Anmeldung

via Link von GSI (Gustav-Stresemann-Institut e.V.) im Text

27. Eine-Welt-Landeskonferenz NRW


Decolonize NOW! - Erinnern. Umdenken. Verändern.

 1.- 2. März 2024 in Bonn

Noch immer gibt es in unserer Gesellschaft Kontinuitäten kolonialer Strukturen, von denen der Globale Norden profitiert und die eine gleichberechtigte Partnerschaft mit Ländern des Globalen Südens verhindern. Auch die Themenfelder der Eine-Welt-Arbeit sind davon nicht ausgeschlossen. Auf der 27. Eine-Welt-Landeskonferenz legen wir den Fokus auf die kritische Reflexion postkolonialer Strukturen in der Entwicklungszusammenarbeit und entwicklungspolitischen Bildung.

Wir werfen einen Blick zurück auf die koloniale Vergangenheit Deutschlands und Europas und betrachten den Einfluss des Kolonialismus auf die Welt von heute. Wir blicken nach vorne und suchen Lösungen, wie diese Strukturen auf verschiedenen Ebenen überwunden werden können - in der Politik, in der Wirtschaft, in der Bildung, im Engagement, in der Sprache, im Alltag. Das Eine Welt Netz NRW lädt alle am Thema Interessierten zum kritischen Dialog und zur aktiven Veränderung ein.

Die Konferenz bietet ein spannendes Programm mit unterschiedlichen Formaten: Vorträge von Expert*innen aus dem Globalen Norden und Süden, interaktiv gestaltete Workshops, die zum Nachdenken und Handeln anregen, Diskussionsforen zum Austausch mit Expert*innen und den anderen Teilnehmenden sowie eine Podiumsdiskussion zur Frage, wie eine dekoloniale Entwicklungszusammenarbeit gelingen kann.

Wir freuen uns auf Beiträge von u. a.

Nina von der Puije, Religionswissenschaftlerin und Ethnologin, Humboldt-Universität zu Berlin

Neven Subotic, Vorstand der well:fair foundation

Ute Koczy, Senior Advisor Kampagnen zu internationalen Finanzinstitutionen, urgewald e.V.

Bhumika Muchhala, Expertin für internationales Finanzsystem, The New School New York City

Shavu Nsenga, Bildungsreferentin und Mediatorin

Serge Palasie, Fachpromotor für entwicklungspolitische Bildungsarbeit mit Fokus Afrika, Eine Welt Netz NRW e.V.

Grupo Sal mit dem Programm "Ein Funke PLURIVERSUM" im Abendprogramm


Teilnahmebeiträge

60 € /erm. 40 € (o. ÜN)

90 € /erm. 70 € (ÜN/DZ)

110 € /erm. 90 € (ÜN/EZ)

Die ermäßigten Preise gelten für Mitglieder des Eine Welt Netz NRW, Studierende, Schüler*innen und weitere Geringverdienende.

Anmeldungen sind ab sofort im GSI möglich unter: www.gsi-bonn.de/lako-nrw-2024

Das Programm wird stetig mit vielen spannenden Gäst*innen aktualisiert und ist hier zu finden: https://eine-welt-netz-nrw.de/lako


Kooperation und Förderung:

• Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW

• Gustav-Stresemann-Institut in Bonn

Weitere Veranstaltungen zu
Allerweltshaus

Multiplikator*innen-Schulung von Kölle Global
  

Multiplikator*innen-Schulung von Kölle Global

20. - 20. April 2024 - 10:00 -16:00 Uhr

Lesung und Gespräch mit dem Schriftsteller MAX LOBE: Vertraulichkeiten

Lesung und Gespräch mit dem Schriftsteller MAX LOBE: Vertraulichkeiten

19. - 19. März 2024 - 19:00 Uhr

El virus de la violencia <br>  - Teatro y mesa redonda
  

El virus de la violencia
- Teatro y mesa redonda

15. - 15. März 2024 - 19:00 Uhr

zu allen Veranstaltungen

Ich möchte den Newsletter erhalten

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben, was im Allerweltshaus passiert. Der Newsletter erscheint monatlich und enthält nur relevante Inhalte ohne Werbung.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.

Bitte beachten Sie: Wir respektieren Ihre Privatsphäre und geben Ihre Daten ohne Ihre Zustimmung nicht an Dritte weiter.

 

Hier finden Sie uns auch