rhenag: raus aus "Zukunft Gas"! - Fahrraddemo

Zeit

Mi, 10. April 2024 - Treffpunkt: 15:30 Uhr vor der RheinEnergie (Parkgürtel 24), Kundgebung: ca. 16:30 Uhr vor der rhenag (Bayenthalgürtel 9)

Ort

siehe Beschreibung

FAHRRAD-DEMO: Rhenag raus aus "Zukunft Gas"

Kooperationsveranstaltung mit der Klimawende Köln und GasExit

Mittwoch der 10.4.2024
Treffpunkt: 15:30 Uhr vor der RheinEnergie (Parkgürtel 24)
Kundgebung: ca. 16:30 Uhr vor der rhenag (Bayenthalgürtel 9)


Die rhenag Rheinische Energie AG versteht sich als regionale Energieversorgerin und Dienstleisterin für Stadtwerke und Kommunen, sowie für private und gewerbliche Kundinnen. Sie will „Wegbereiterin für nachhaltige, sichere, energieeffiziente und digitale Energielösungen vor Ort sein“.

Der Einfluss der rhenag ist dabei nicht zu unterschätzen, da sie an 21 Stadtwerken und regionalen Energieversorgerinnen und 10 Netzgesellschaften Beteiligungen hält.

Der Lobbyverband "Zukunft Gas"

Gas ist nicht unsere Zukunft! Dennoch sind viele unserer Stadtwerke Mitglied im Lobbyverband “Zukunft Gas”, der die Politik und die Öffentlichkeit manipuliert, um die schnelle Umstellung auf erneuerbare Energie zu verhindern. Deshalb fordern wir auch die rhenag jetzt dazu auf, aus dem schmutzigen Verband auszutreten.

Zukunft (oder) Gas

Der fossile Lobbyverband „Zukunft Gas“ erkauft sich politischen Einfluss und versucht, die Öffentlichkeit zu manipulieren. Die Gaslobby möchte ganz klar den Übergang zu erneuerbarer Energie verzögern und schädliches fossiles Gas sowie teuren und ineffizienten Wasserstoff als nachhaltige Alternative zu anderen fossilen Brennstoffen präsentieren, um die Rekordprofite der fossilen Gasindustrie zu schützen. Warum Wasserstoff ein Ablenkungsmanöver statt einer Lösung ist, kannst du im Blogpost von 350.org nachlesen.

Nur mit genug finanzieller Unterstützung und gesellschaftlicher Akzeptanz kann „Zukunft Gas“ seinen Einfluss aufrechterhalten, weshalb jedes Stadtwerk, das den Verband verlässt, ein Schritt in die richtige Richtung ist.

Der Rolle der Stadtwerke

Stadtwerke erfüllen öffentliche Aufgaben und stellen eine Verwaltungseinheit für eine oder mehrere Kommunen dar. In Deutschland sind Stadtwerke meistens entweder öffentliche Betriebe oder privat als GmbH oder AG organisiert. Ihre Aufgabe ist es, die Bevölkerung mit Energie, Wärme, Wasser und Infrastruktur zu versorgen.

Außerdem sind sie per Gesetz “dem Gemeinwohl verpflichtet”. Eine Recherche von Correctiv hat herausgefunden, dass viele Stadtwerke Mitglied bei „Zukunft Gas“ sind, was deutlich im Widerspruch zu dieser Anforderung steht.

Die Kampagne: Raus aus "Zukunft Gas"!

Die fossile Industrie hat uns durch ihre Lobby lange genug hinters Licht geführt. Es ist an der Zeit, die Kontrolle über unsere Stadtwerke und unsere Infrastruktur zurückzuholen.

Deshalb hat 350.org mit LobbyControl und dem Umweltinstitut München im April 2023 diese Kampagne gestartet. Seitdem unterstützen sie verschiedene Gruppen und Einzelpersonen dabei, lokale Kampagnen zu ihren Stadtwerken zu starten. Unsere Forderung ist klar: „Stadtwerke, raus aus der Gaslobby, raus aus „Zukunft Gas“!“

WEITERLESEN

Weitere Veranstaltungen zu
Allerweltshaus & Sonstige

Let's play! Spieleabend

Let's play! Spieleabend

Di, 21. Mai 2024 - 19:00 Uhr

Kooperationsveranstaltung…

Weiterlesen
Erzählcafe mit Worian Ahmadi

Erzählcafe mit Worian Ahmadi

Das Allerweltshaus ist voller Menschen mit spannenden Geschichten. Wir wollen daran teilhaben…

Di, 23. April 2024 - 19:00 Uhr

Weiterlesen
Let's play! Spieleabend

Let's play! Spieleabend

Di, 16. April 2024 - 19:00 Uhr

Kooperationsveranstaltung…

Weiterlesen
zu allen Veranstaltungen

Ich möchte den Newsletter erhalten

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben, was im Allerweltshaus passiert. Der Newsletter erscheint monatlich und enthält nur relevante Inhalte ohne Werbung.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.

Bitte beachten Sie: Wir respektieren Ihre Privatsphäre und geben Ihre Daten ohne Ihre Zustimmung nicht an Dritte weiter.

 

Hier finden Sie uns auch