Der Bundestag hat endlich das Lieferkettengesetz verabschiedet!

Zeit

15. Juni - 15. Juli 2021 - Gute Nachrichten brauchen keine Uhrzeit!

Ort

Lieferkettengesetz - Noch nicht am Ziel, aber endlich am Start!


GUTE NACHRICHT

Der Bundestag hat am 11.06.2021 das Lieferkettengesetz verabschiedet! Erstmalig nimmt hierzulande ein Gesetz Unternehmen in die Pflicht, Verantwortung für die Menschen in ihren Lieferketten zu übernehmen.

Fast zwei Jahre lang haben wir als Bündnis gemeinsam gegen Gewinne ohne Gewissen gekämpft. Wir sind stolz, dankbar und auch ein bisschen überwältigt, wie viele Menschen sich in dieser Zeit hinter unser Anliegen gestellt haben.

Es ist ein großer Schritt für Menschenrechte und Umwelt in den Lieferketten, denn erstmalig nimmt ein Gesetz Unternehmen hierzu in die Pflicht und stellt sich skrupellosen Geschäftspraktiken entgegen.

Die Erfahrung hat gezeigt: Freiwilligkeit funktioniert nicht. Das beschlossene Lieferkettengesetz ist daher ein wichtiger Etappenerfolg, weist aber noch zu viele Schwächen auf. Deshalb sind wir noch nicht am Ziel, sondern erst am Start. Die Zivilgesellschaft muss auch weiterhin für ein noch wirksameres Lieferkettengesetz streiten, das für alle Unternehmen in Europa gilt. Die mehr als 125 Organisationen der Initiative Lieferkettengesetz verfolgen gemeinsam dieses Ziel.

Die Wirtschaftslobbyisten waren zumindest teilweise erfolgreich und konnten das Gesetz an zahlreichen Stellen abschwächen. Umso wichtiger ist nun ein wirksames europäisches Lieferkettengesetz, das an entscheidenden Stellen über das deutsche Gesetz hinausgeht – doch eine neue Studie zeigt, dass es sich bei der Lobbyoffensive in Deutschland nur um die Spitze des Eisbergs handelt. Berlin, 21.06.2021. Nicht nur in Berlin, sondern auch in Brüssel tut sich einiges in Sachen Lieferkettengesetz. 

Anfang März hat das Europaparlament mit einer großen Mehrheit den „Legislativbericht über menschenrechtliche und umweltbezogene Sorgfaltspflichten von Unternehmen“ verabschiedet und damit der EU-Kommission empfohlen, eine Art EU-weites Lieferkettengesetz einzuführen. Inhaltlich geht das Europaparlament dabei deutlich über das deutsche Gesetz hinaus.

Jetzt die Arbeit der Initiative unterstützen

Die Initiative Lieferkettengesetz ist ein Zusammenschluss zahlreicher Organisationen mit einem gemeinsamen Ziel: Wir treten ein für eine Welt, in der Unternehmen Menschenrechte achten und Umweltzerstörung vermeiden – auch im Ausland.

Weiter informieren

Schau dir hier unser Video mit den Highlights unserer gemeinsamen Arbeit an:

Weitere Veranstaltungen zu
Allerweltshaus

Teil 2: Sinzo Aanza / DR Kongo

Teil 2: Sinzo Aanza / DR Kongo

30. - 30. November 2021 - 20:00 Uhr

Autorinnenbegegnung/Lesung : Nafissatou Dia Diouf

Autorinnenbegegnung/Lesung : Nafissatou Dia Diouf

10. - 10. November 2021 - 19:00 - 20:30

Teil 2: Nafissatou Dia Diouf / Senegal

Teil 2: Nafissatou Dia Diouf / Senegal

09. - 09. November 2021 - 19:30h - 21:00h

zu allen Veranstaltungen

Ich möchte den Newsletter erhalten

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben, was im Allerweltshaus passiert. Der Newsletter erscheint monatlich und enthält nur relevante Inhalte ohne Werbung.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.

Bitte beachten Sie: Wir respektieren Ihre Privatsphäre und geben Ihre Daten ohne Ihre Zustimmung nicht an Dritte weiter.

 

Hier finden Sie uns auch