Bolivien nach dem gescheiterten Verfassungsreferendum

Zeit

Do, 15. Dezember 2016 - 19:00 Uhr

Ort

Allerweltshaus e.V., Körnerstraße 77-79

Eintritt

Zahl was du kannst - Es dir wert ist

Tags:

Das Ende des Zyklus der Linksregierungen in Südamerika?


Vortrag und Diskussion mit Robert Lessmann

Im Februar 2016 entschied sich das bolivianische Volk in einem Referendum knapp gegen eine Verfassungsänderung. Diese sollte es dem derzeitigen Staatspräsidenten Evo Morales, einem ehemaligen Kokabauer, erlauben, für eine vierte Amtszeit zu kandidieren. Zu Gast haben wir den Sozialwissenschaftler und Journalisten Robert Lessmann. Er wird zum gescheiterten Verfassungsreferendum sprechen und mit uns diskutieren, ob die lateinamerikanische institutionalisierte Linke nach dem Regierungswechsel in Brasilien und Argentinien und während der Krise in Venezuela wieder auf dem Rückzug ist.

sue logo foerderung

 

Hier gehts zum Veranstaltungsflyer!

Weitere Veranstaltungen zu
Lateinamerika, Menschenrechte & Vortrag & Diskussion

Ökologie als Thema der Neuen Rechten

Ökologie als Thema der Neuen Rechten

Eine Veranstaltung im Rahmen der BNE-Aktionstage NRW 2021Mit: Germanwatch, Allerweltshaus Dekolonial Mit:…

Di, 05. Oktober 2021 - 19:00 - 21:00 Uhr,

Weiterlesen
Fair Trade Night 2021 HIGHLIGHT

Fair Trade Night 2021

01. September - 02. September 2021 - von 17:00 bis 21:30 Uhr

Die Fair Trade Night findet dieses Jahr bereits in ihrer 7. Ausgabe am 01. + 02. …

Weiterlesen
Wie geht Nachhaltigkeit in der kommunalen Verwaltung?

Wie geht Nachhaltigkeit in der kommunalen Verwaltung?

Do, 17. Juni 2021 - 19:00 Uhr

Weiterlesen
zu allen Veranstaltungen

Ich möchte den Newsletter erhalten

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben, was im Allerweltshaus passiert. Der Newsletter erscheint monatlich und enthält nur relevante Inhalte ohne Werbung.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.

Bitte beachten Sie: Wir respektieren Ihre Privatsphäre und geben Ihre Daten ohne Ihre Zustimmung nicht an Dritte weiter.

 

Hier finden Sie uns auch