MENSCHENRECHTE UND NACHHALTIGKEIT UMSETZEN! - Filmvorführung „Tod vor Lampedusa“

save me

Do, 22. Oktober 2015 - 19.30 Uhr

Film und Diskussion zum Thema Flucht und Resettlement

Eintritt frei - Spenden willkommen

Welche Folgen eine Flüchtlingspolitik hat, in der die regulären Wege nach Europa versperrt sind, zeigt der Film „Tod vor Lampedusa“ (45 min) der beiden SWR-Journalistinnen Natalie Amiri und Ellen Trapp. Dabei wird Anstoß genommen an der Bootskatastrophe vom 4. Oktober 2013.

Im Anschluss an den Film stehen Svenja Mattes von der Kölner Save me-Kampagne und die Amnesty International Landesbeauftragte für politische Flüchtlinge NRW und Koordinatorin der Amnesty Arbeit zum Thema Resettlement Ingeborg Heck-Böckler für Austausch und Diskussion zur Verfügung.

Im Rahmen der Veranstaltung wird zudem die Ausstellung "Europa - was machst du an deinen Grenzen?" mit Fotos von Inge Heck-Böckler gezeigt, durch die die BetrachterInnen mitgenommen werden an die Außengrenzen der Europäischen Union und sich ihr eigenes Bild der "Festung Europa" bilden können.

Das Thema Flucht bestimmt derzeit die öffentliche Debatte. Kriege, politische Unruhen, Krisen - Menschen fliehen aus den verschiedensten Gründen aus ihren Heimatländern. Doch welche Möglichkeiten haben Flüchtlinge, sich ein neues Leben in Frieden und Würde aufzubauen? Wie kann die Aufnahme von Geflüchteten in Europa gestaltet werden? Eine konkrete Möglichkeit dazu bietet das Resettlementprogramm des UNHCR, das die dauerhafte Neuansiedlung besonders verletzlicher Flüchtlinge in einem zur Aufnahme bereiten Drittstaat vorsieht. Hierfür setzten sich auch die Save me-Kampagnen mit ihren Forderungen seit 2008 in Deutschland ein.

Moderation: Silke Offergeld (Journalistin beim Kölner Stadtanzeiger und Deutschlandfunk)

 

Die Veranstaltung findet als Kooperation von Allerweltshaus und Amnesty International statt.

 

Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen.

 

Eine Veranstaltung des Projekts "Menschenrechte und Nachhaltigkeit umsetzen"