ALLEWELTONAIR - "Donde están?" - gewaltsam verschwunden

f9246015cead1185f229723d42cbc371

Mi, 19. August 2015 - 20.04 Uhr

eine Bürgerfunksendung aus dem Allerweltshaus

Radio Köln 107,1 FM

“Die Toten fordern von den Lebenden:

Behaltet alles in Erinnerung und berichtet darüber;

Damit unser Leben, indem es eine Spur hinterlässt, seinen Sinn behält.“

TZVETAN TODOROV

Was bedeutet "gewaltsames Verschwindenlassen"?

 

Es gibt keinerlei Information. Der Verschwundene ist nicht dort, wo er oder sie angeblich sein sollte; es gibt keine offizielle Beteilung des Staates. Gewaltsames Verschwindenlassen geschieht außerhalb des Gesetzes. Es gibt keine Schuldigen und keine Verantwortlichen, eine Verhaftung wird nicht anerkannt. Es gibt keine Festnahme, keinen Haftbefehl, es gibt keinen Körper, keine Leiche… Es gibt kein Grab… keine Spuren. Die Person ist nicht unter den Lebenden, aber sie ist auch nicht tot.

Was bedeutet das "Verschwindenlassen" von Menschen, in den Jahren der Diktatur in Lateinamerika und heute?

Hören Sie die erste Folge unserer neuen Reihe.

 

Gefördert aus Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdienstes durch Brot für die Welt-Evangelischer Entwicklungsdienst und 

kathfond

 

 

Eine Veranstaltung des Projekts "alleweltonair"