STIMMEN AFRIKAS - Theodor Michael (Kamerun/D) – Deutsch sein und schwarz dazu: Erinnerungen eines Afro-Deutschen

theodor-michael

Di, 23. September 2014 - 19 Uhr

Lesung, Gespräch und Dokumentarfilmvorführung

im Theater im Bauturm

Eintritt: 11€/ 7€ (erm.)

Theodor Wonja Michael beschreibt in seiner 2013 im Alter von 89 Jahren erschienenen Biographie wie er als Afrodeutscher die Nazizeit überlebte. Aufgewachsen in einer Pflegefamilie in ärmlichen Verhältnissen, trat er als Kind in »Völkerschauen« auf. Später kamen Rollen in kolonialen Propagandafilmen der Nazis hinzu.

Im Anschluss an die Lesung zeigt der Dokumentarfilm »Pagen in der Traumfabrik« (Regie: Annette von Wangenheim; Deutschland 2002, OF deutsch; Digi-Beta; 45 min.) Ausschnitte aus Propagandastreifen der Nazis mit schwarzen Komparsen. Michaels Biographie geht darüber hinaus und erzählt auch von den Problemen in der Nachkriegszeit, als Schwarze in deutschen Filmen noch von geschminkten weißen Schauspielern gespielt wurden.

Eine Veranstaltung von FilmInitiativ Köln e.V. und Theater im Bauturm/africologne im Rahmen des Afrika Film Festivals „Jenseits von Europa XIII "

In Kooperation mit: WDR, Köln im Film e.V., Recherche International e.V., Rautenstrauch-Joest-Museum und Allerweltshaus/Stimmen Afrikas

 

Eine Veranstaltung des Projekts "Stimmen Afrikas"