MENSCHENRECHTE UND NACHHALTIGKEIT UMSETZEN! - Für eine demokratische UNO

Fr, 15. März 2013 - 20 Uhr

Vortrag und Diskussion mit Thorsten Sterk

Eintritt 3 €

Die Menschheit steht vor der Aufgabe, das Überleben und Wohlergehen kommender Generationen zu sichern. Die Aktiven der Kampagne für eine Parlamentarische Versammlung bei den Vereinten Nationen (UNPA) sind überzeugt davon, dass zentrale Herausforderungen wie die sozialen Ungleichgewichte in der Welt oder die Verbreitung von Massenvernichtungswaffen nur bewältigt werden können, wenn die Menschen und Völker der Erde in gemeinsamer Anstrengung zusammenwirken.

 

Um die Akzeptanz und Legitimität der Vereinten Nationen (UN) und der internationalen Zusammenarbeit zu sichern und ihre Handlungsfähigkeit zu stärken, sollen die Bevölkerungen in die Tätigkeit der UN und ihrer internationalen Organisationen besser und unmittelbarer eingebunden und an ihr beteiligt werden. Daher sollen demokratische Mitwirkung und Repräsentation schrittweise auch auf der globalen Ebene umgesetzt werden.

Als ein erster entscheidender Schritt wird die Einrichtung einer beratenden Parlamentarischen Versammlung bei den Vereinten Nationen gesehen. Mit der Versammlung soll ein wichtiges Bindeglied zwischen den UN, den Organisationen des UNSystems, den Regierungen, den nationalen Parlamenten und der Zivilgesellschaft geschaffen werden.

Die Kampagne für die Einrichtung einer Parlamentarischen Versammlung bei den Vereinten Nationen ist ein globales Netzwerk von Parlamentariern und Nichtregierungsorganisationen, die sich für eine stärkere Bürgervertretung in der UNO einsetzen. Sie wird von rund 5.000 prominenten Personen aus 152 Ländern sowie von 345 NGOs aus aller Welt unterstützt.

Thorsten Sterk, Mitglied des Komitees für eine demokratische UNO, informiert über Ziele und Stand der Kampagne. Der Referent ist Pressesprecher der Initiative "Mehr Demokratie", die die UNPA-Kampagne unterstützt.

 

Eine Veranstaltung des Projekts "Menschenrechte und Nachhaltigkeit umsetzen"