Buchvorstellung IMAGINE AFRICA 2060 - Geschichten zur Zukunft eines Kontinents

53435135 1843488132423135 549284183529226240 n

mit der Autorin Okwiri Oduor, die ihre Erzählung "Heimwärts" vorstellt.

Di, 21. Mai 2019 - 18:00 Uhr

Lesung und Gespräch Barbara Schmidt-Haberkamp moderiert das Gespräch

Haus der Bildung, Mülheimer Platz 1, Bonn

Eintritt: 12€/ 6€ erm. Abendkasse

 Lesung und Gespräch mit Okwiri Oduor
Imagine Africa 2060: Geschichten zur Zukunft eines Kontinents

Die Anthologie "Imagine Africa 2060" versammelt zehn Kurzgeschichten aus zehn afrikanischen Ländern. Sie spiegeln die Vielfalt der Literatur ihres Kontinents: Zukunftsvisionen, Utopien und Dystopien – von apokalyptischen Szenarien über bewegende Einzelschicksale bis hin zu phantastischen Märchen lassen sie die Leser eintauchen in den Reichtum afrikanischer Erzählkunst.

Okwiri Oduor wurde 1988 in Nairobi, Kenia geboren. Mit "My Father’s Head" war sie 2014 Gewinnerin des Caine Prize for African Writing. Im selben Jahr wurde sie als eine der einflussreichsten Schriftstellerinnen der Länder Subsahara Afrikas ausgezeichnet und erhielt ein MacDowell Colony Stipendium in den USA. Derzeit arbeitet sie an ihrem ersten Roman und studiert Kreatives Schreiben an der Universität Iowa.

Christa Morgenrath ist Gründerin und Leiterin der Literatur- und Bildungsreihe "stimmen afrikas" des Allerweltshauses Köln e.V. Gemeinsam mit Eva Wernecke gab sie die Anthologie heraus. Sie studierte Germanistik, Politologie und Pädagogik in Köln, arbeitete als Dramaturgin u.a. am "Theater an der Ruhr" und war als Projektmanagerin bei internationalen Festivals tätig. Seit 2002 ist sie freiberufliche Lektorin und Kulturmanagerin.

bit.do/Imagine-Africa-2060

In Kooperation mit

dem Literaturhaus Bonn