HIGHLIGHT IM MAI - Gestrandet. – Geflüchtete zwischen Syrien und Europa - und: wie sieht die Perspektive jetzt nach dem Referendum aus?

img 6440 01ATT00001

 

Do, 11. Mai 2017 - 19.30 Uhr

Allerweltshaus

Eine Reportage aus der Türkei von und mit Tayfun Guttstadt

< LESUNG UND DISKUSSION >

Die Türkei beherbergt knapp 3 Millionen Geflüchtete aus Syrien. Nicht alle wollen nach Europa: manche arbeiten und leben – unter zum Teil elenden Bedingungen - in der Türkei, andere hoffen, eines Tages nach Syrien zurückkehren zu können.

Der NATO-Partner Türkei steht seit längerem tagtäglich in den Schlagzeilen.Spätestens seit dem gescheiterten Putschversuch, dessen Hintergründe noch immer im Dunkeln liegen, regiert Staatspräsident Erdoğan per Notstandsdekreten mit eiserner Hand und setzt alles daran, ein Präsidialsystem durchzusetzen, dass ihm noch mehr Macht zugestehen würde.

Weiterlesen

   

MENSCHENRECHTE ERKENNEN UND HANDELN - Bergbau und soziale Konflikte am Titicacasee

2017 Titicaca

Filmvorführung und Publkumsgespräch mit dem Regisseur Heeder Soto

Di, 2. Mai 2017 - 19:00 Uhr

Allerweltshaus

Der Film „Titicaca und die verschwundenen Gesichter“ des peruanischen Filmemachers Heeder Soto handelt von den sozialen Konflikten in der peruanischen Region Puno am Titicacasee sowie auf der bolivianischen Seite des Sees, ihren Ursachen und Konsequenzen. Er verdeutlicht anhand von Zeitzeugenberichten, wie es zu Menschenhandel kommt, wie Flüsse durch Bergbau tot und vergiftet werden und welche Krankheiten Menschen und Tiere haben. In einem Schwenk nach Deutschland nimmt der Film in Interviews mit deutschen Aktivist/innen Bezug zum Widerstand gegen den Braunkohleabbau.

#Klimagerechtigkeit #Braunkohleausstieg #keepitintheground

Der Filmemacher
Heeder Soto ist Künstler, Ethnologe und Dokumentarfi lmer aus Ayacucho (Peru). Zuletzt war er mit seinem Film „Memory Walkers – Caminantes de la memoria“ (2014) in Deutschland auf Tournee.

Zur Facebookveranstaltung geht es hier
Zum Veranstaltungsflyer geht es hier

   

Let's play! #refugeeswelcome

11057338 1211039588922269 2954669109223344121 o

Internationaler Spieleabend vom Allerweltshaus

Mi, 3. Mai 2017 - 19:00 Uhr

Allerweltshaus

kostenloser Eintritt, Getränkeverkauf

Wir treffen und zum gemeinsamen Brett- und Kartenspielen und lernen einander kennen. Wir, das sind Geflohene, Kölner und Menschen aus anderen Ländern.

Seit September 2015 treffen wir uns regelmäßig - in der Regel jeden 1. Mittwoch im Monat - im Allerweltshaus.
Wenn du gerne spielst und interessiert an neue Begegnungen bist, komm gerne vorbei.

Weiterlesen

   

STIMMEN AFRIKAS - Marguerite Abouet (Elfenbeinküste/Frankreich) - AYA

marguerite abouet

Di, 16. Mai 2017 - 19 Uhr

Institut Français Köln, Sachsenring 77, 50677 Köln

3€

Lesung und Filmvorführung

Eine Veranstaltung der Internationalen Kinder- und Jugendbuchwochen in Kooperation mit FilmInitiativ, Institut Français und stimmen afrikas.

Weiterlesen

   

Fest ohne Grenzen

17458350 1441141359271727 3899076521770755206 n

Sa, 20. Mai 2017 - 14:00 - 20.00 Uhr

Allerweltshaus

Das "Fest ohne Grenzen" ist ein Fest für Freunde des guten Essens. Die Besucher des "Café ohne Grenzen" laden ein zu einer kulinarischen Weltreise (gegen Spende).
Das begleitende Rahmenprogramm besteht aus musikalischen Beiträgen und einem Kinderprogramm.

Die Veranstaltung „Fest ohne Grenzen“ im Allerweltshaus findet in Kooperation mit dem Interkulturellen Dienst Ehrenfeld statt.
Schirmherr des Festes ist Josef Wirges (Bürgermeister des Stadtbezirks Ehrenfeld).

Alle Einnahmen kommen der Geflüchteten-Sozialarbeit des Allerweltshauses (Cafe ohne Grenzen) zugute.

Adressaten: Kölner Bürgerinnen und Bürger, Nachbarschaft, Geflohene und Migrant/-innen.
Mitwirkende/ unterstützt durch:
Phoenix e.V., Rom e.V. (Interkulturelles Zentrum) und weitere

Aktuelle Informationen zum Programm findest du auf unserer Facebook-Veranstaltungsseite

https://www.facebook.com/events/104187076767239/

   

MENSCHENRECHTE BRASILIEN - matices - Jenseits von Olympia

titelbild 86 final

Brasilianische Metropolen in Bewegung

noch bis Fr, 15. September 2017

Bildquelle: Luiz Baltar/ Layout matices

Im Hinblick auf die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro und die derzeitige wirtschaftliche und politische Krise, entstand unser Special „Jenseits von Olympia" in Kooperation mit der Zeitschrift matices.

Schwerpunkte des Dossiers sind neben dem Blick hinter die Kulissen der Olympischen Spiele, Aspekte einer Bürgerbeteiligung von unten, Prozesse der Selbstermächtigung, sowie verschiedene Arten der institutionalisierten Unterstützung dafür, Gestaltungsräume und Ressourcen der Stadt zu entdecken und diese politisch, sozial als auch künstlerisch zu nutzen.

 

Die aktelle matices mit dem Schwerpunkt zu Olympia kann hier bestellt werden!

Weiterlesen

   

Tanz, tanz, tanz aus der Reihe

In der Mitte des Lebens

Selbstbehauptung im Alltag für Frauen mit und ohne Migrationsgeschichte

Gruppe für Frauen mit und ohne Migrationsgeschichte. In der Gruppe tanken wir Energie für den Alltag. Im angeleiteten Gespräch über aktuelle und auch persönliche Themen erweitern wir unser Wissen und tauschen uns aus über unsere Ängste und Erfahrungen für mehr Selbstbehauptung und Zusammenhalt unter Frauen. Mit Übungen aus dem Wen Do und dem tanztherapeutischen Ansatz lernen wir  unsere positive Widerstandskraft und unseren Durchsetzungswillen zu erkennen und zu stärken

Leitung:Trude Menrath, WenDo Trainerin/ Tanz- und Bewegungstherapeutin
Ort: großer Saal des Allerweltshauses
Zeitraum: 12.Jan-29.Juni 2017 immer Donnerstags: 10-11.30 Uhr 
Probestunde jederzeit
Anmeldung: 0221/510 30 02 oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 Diese Veranstaltung wird von der Paritätischen Akademie NRW in Kooperation mit Allerweltshaus e.V. durchgeführt.

parittischeakademienrw