neue Telefonnummer

!!! Wegen defekter Telefonanlage ist das Büro vorübergehend unter 0163 150 526 3 erreichbar!!!

   

HIGHLIGHT IM DEZEMBER - MENSCHENRECHTE ERKENNEN UND HANDELN - 100 Seiten: Menschenrechte

Lesung mit Martin Klingst

Fr, 16. Dezember 2016 - 18:30 Uhr

Allerweltshaus

Zahl was du kannst / was es Dir wert ist

Im Rahmen der neuen Reclam-Reihe „100 Seiten“ hat der ZEIT-Korrespondent Martin Klingst das Buch „Menschenrechte“ herausgebracht. Auf genau 100 Seiten gibt er einen Überblick über den Begriff der Menschenrechte, ihre Entstehungsgeschichte, vor allem aber über ihren derzeitigen Stand in Politik und Gesellschaft. Mit aktuellen Beispielen etwa aus der Flüchtlingskrise bespricht er die Notwendigkeit der Menschenrechte, prangert aber auch offen all jene Regierungen innerhalb und außerhalb der EU an, die diese weiterhin nicht achten oder bewusst verletzen.


sue logo foerderung

 

 Hier gehts zum Veranstaltungsflyer!

   

MENSCHENRECHTE BRASILIEN - Unser Recht auf Wohnen, Bildung und Mobilität

Fokus Brasilien

So, 11. Dezember 2016 - 20:00 - 20:30 Uhr

Radiosendung

Radio Köln UKW 107,1

Am 10. Dezember jährt sich zum 68. Mal der Internationale Tag der Menschenrechte. Das Recht auf würdevolles Wohnen ist neben anderen in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte fest verankert. In Deutschland ist in den letzten Jahren ein drastischer Anstieg der Wohnungslosigkeit festzustellen und wird auch weiterhin prognostiziert.

Lenken wir unseren Blick nach Brasilien...

 

Weiterlesen

   

MENSCHENRECHTE ERKENNEN UND HANDELN - Bolivien nach dem gescheiterten Verfassungsreferendum

Das Ende des Zyklus der Linksregierungen in Südamerika?

Do, 15. Dezember 2016 - 19:00 Uhr

Vortrag und Diskussion mit Robert Lessmann

Zahl was du kannst - Es dir wert ist

Im Februar 2016 entschied sich das bolivianische Volk in einem Referendum knapp gegen eine Verfassungsänderung. Diese sollte es dem derzeitigen Staatspräsidenten Evo Morales, einem ehemaligen Kokabauer, erlauben, für eine vierte Amtszeit zu kandidieren. Zu Gast haben wir den Sozialwissenschaftler und Journalisten Robert Lessmann. Er wird zum gescheiterten Verfassungsreferendum sprechen und mit uns diskutieren, ob die lateinamerikanische institutionalisierte Linke nach dem Regierungswechsel in Brasilien und Argentinien und während der Krise in Venezuela wieder auf dem Rückzug ist.

sue logo foerderung

 

Hier gehts zum Veranstaltungsflyer!

   

Performance zum Syrienkrieg

bild syrienkarte 2

Do, 29. Dezember 2016 - 12-18 Uhr

Domplatte

Durch die fehlende Rechtsanwendung der UN-Charta wird die Friedensstiftung in Syrien nicht zur Angelegenheit der internationalen Gemeinschaft. Bisher scheiterten alle Resolutionsentwürfe an der Einlegung des Vetos einer der fünf ständigen Mitglieder der Vereinten Nationen. Der syrische Krieg dauert bereits 5 Jahre lang an, ein Ende ist außer Sichtweite. Das bestehende Friedenssicherungsrecht, das einst aus dem Verantwortungsgefühl zu dem Menschen geschrieben wurde, bleibt absolut wirkungslos. 

Weiterlesen

   

MENSCHENRECHTE ERKENNEN UND HANDELN - Lesung aus "Unbedingt blau"

Cover Unbedingt Blau von Adnan Keskin

Politischer Roman von Adnan Keskin

Sa, 7. Januar 2017 - 20 Uhr

Mit Hülya Engin, Dogan Akhanli, Ralf Berger

und weiteren Mitwirkenden

Bühne der Kulturen, Platenstr. 32, 50825 Köln Ehrenfeld

Zahl was du kannst / was es Dir wert ist

Wir freuen uns sehr, diese Lesung aus dem Roman “Unbedingt Blau” von Adnan Keskin ankündigen zu können.

Adnan Keskin, 1957 in Artvin in Ostanatolien geboren, schließt sich als junger Student einer linken Bewegung gegen die Militärdiktatur in der Türkei an. Deswegen muss er die Jahre 1978 bis 1987 fast ununterbrochen im Gefängnis verbringen. Nach seiner Flucht aus dem Gefängnis und einer lebensgefährlichen Zeit im Untergrund flieht er mithilfe von Freunden nach Deutschland. In Köln ist er Mitbegründer des Menschenrechtsvereins TÜDAY. Ab 2007 leitet er das Projekt „Erinnern und Handeln für die Menschenrechte" im Allerweltshaus Köln. Adnan Keskin stirbt am 03. Januar 2014 an Herzversagen.

Weiterlesen

   

STIMMEN AFRIKAS - Caine Prize for African Writing zu Gast in Köln

noch bis Fr, 31. März 2017

Ende Oktober startet die Lesereihe Caine Prize for African Writing zu Gast in Köln mit dem Besuch des nigerianischen Schriftstellers Rotimi Babatunde. Bis April 2017 stellen fünf GewinnerInnen des Literaturpreises ihre prämierten Kurzgeschichten dem deutschen Publikum vor.

Weiterlesen

   

MENSCHENRECHTE BRASILIEN - matices - Jenseits von Olympia

titelbild 86 final

Brasilianische Metropolen in Bewegung

noch bis Fr, 15. September 2017

Bildquelle: Luiz Baltar/ Layout matices

Im Hinblick auf die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro und die derzeitige wirtschaftliche und politische Krise, entstand unser Special „Jenseits von Olympia" in Kooperation mit der Zeitschrift matices.

Schwerpunkte des Dossiers sind neben dem Blick hinter die Kulissen der Olympischen Spiele, Aspekte einer Bürgerbeteiligung von unten, Prozesse der Selbstermächtigung, sowie verschiedene Arten der institutionalisierten Unterstützung dafür, Gestaltungsräume und Ressourcen der Stadt zu entdecken und diese politisch, sozial als auch künstlerisch zu nutzen.

 

Die aktelle matices mit dem Schwerpunkt zu Olympia kann hier bestellt werden!

Weiterlesen