ALLEWELTONAIR - Honduras - Grito por la tierra

giorgio trucchi

Schrei nach Land

Mi, 19. Juni 2013 - 21.04 Uhr

Radio Köln UKW 107,1

Im Mai war der italienísche Filmemacher Giorgio Trucchi auf Einladung der Menschenrechtsorganisation FIAN in Köln. 

Seit 1992 gibt es in Honduras einen Konflikt um fruchtbares Ackerland. In Bajo Aguán demonstrieren Kleinbäuerinnen und Kleinbauern friedlich gegen drei Großgrundbesitzer, die ihnen das Land weggenommen haben. Investoren und Militär antworten mit Gewalt. Die Dokumentation "Grito por la Tierra - Schrei nach Land" zeigt die Bedrohungen, denen die Menschen ausgesetzt sind. Die Dreharbeiten waren manchmal schwer, vor allem für den Kameramann, erzählt uns Giorgio Trucchi... 

logo kleinbauern fian 

Der Fall Bajo Aguán in Honduras ist nur einer von vielen gravierenden Rechtsverletzungen an kleinbäuerlichen Gemeinschaften. 50% der weltweit Hungernden sein Kleinbäuerinnen und kleinbäuerliche Gemeinschaften. 70% der Hungernden sind Frauen und Mädchen. 

Deswegen setzt FIAN sich für den besonderen menschenrechtlichen Schutz und die Stärkung der Rechte von KleinbäuerInnen ein und unterstützt die Entscheidung des Menschenrechtsrats der Vereinten Nationen, eine Internationale Erklärung für die Rechte von Kleinbäuerinnen und Kleinbauern zu erarbeiten. 

Mehr Informationen dazu auf der Internetseite www.kleinbauernrechte-jetzt.de

 

Für unsere Sendung bedanken wir uns bei Giorgio Trucchi für das ausführliche Gespräch und die Möglichkeit, Zeugenaussagen aus seinem Film benutzen zu dürfen. Die Sendung entstand im Zusammenhang der von FIAN organisierten Rundreise mit G. Trucchi. Wer die Arbeit von FIAN unterstützen möchte: die Kölner Lokalgruppe trifft sich jeden 1. Donnerstag im Monat im Allerweltshaus (19.30 Uhr/ kleiner Saal).

Die Radioarbeit von alleweltonair wird gefördert von der 

ue-klein

 

Eine Veranstaltung des Projekts "alleweltonair"