Smartphone-Recycling-Aktion und Veranstaltungen zum Thema Rohstoffe

Bild HandyAktion im AWH

Handy Aktion-NRW im Allerweltshaus

So, 1. Oktober 2017 bis Mi, 15. November 2017 - werktags, 10:00 - 16:00 Uhr (Freitag bis 15 Uhr) und bei Veranstaltungen

Allerweltshaus

Die Handy Aktion NRW im Allerweltshaus umfasst eine Handy-Recycling-Sammelaktion sowie zwei Veranstaltungen zum Thema Rohstoffabbau und Menschenrechte im Oktober. Die erste Veranstaltung findet am 13. Oktober statt und heißt Woher stammen die Rohstoffe in meinem Smartphone? Eva-Maria Reinwald (vom SÜDWIND Institut) ist die Referentin.

Eine weitere Veranstaltung beschäftigt sich mit dem Nickelabbau in den Phillippinen. Sie findet am 20.Oktober in Kooperation mit dem Philippinenbüro statt. Es wird ein vielversprechendes Expertengespräch mit einem Gast aus den Philippinen.

Das Allerweltshaus ist offizielle Handy- und Smartphone-Sammelstelle. Alte und defekte Geräte können so professionel recycelt werden. Denn Mobiltelefone enthalten wertvolle Rohstoffe, deren Abbau zumeist mit Menschenrechtsverletzungen und Naturzerstörung verbunden ist. Umso wichtiger ist das fachgerechte Recycling ausgedienter Handys, durch das Rohstoffe zurückgewonnen und illegaler Export von Elektroschrott vermieden werden kann. Die Erlöse der Sammelaktion kommen Menschenrechtsprojekten in Südafrika, der DR Kongo und den Philippinen zugute.

Mit der Han­dy-Ak­ti­on möch­ten wir so­zia­le und öko­lo­gi­sche Aus­wir­kun­gen der Han­dy­pro­duk­ti­on und Hand­lungs­mög­lich­kei­ten ins Blick­feld rü­cken.

  • Woher kommen die Rohstoffe, die für elektronische Geräte benötigt werden?
  • Welche Folgen hat der Rohstoffabbau für Menschen und Umwelt?
  • Unter welchen Bedingungen werden Mobiltelefone hergestellt?
  • Wie werden Handys entsorgt?
  • Welche Möglichkeiten der Weiternutzung, des Reparierens, Recyclings gibt es?
  • Gibt es faire und umweltfreundliche Handys?
  • Welche Handlungsmöglichkeiten haben wir, die Unternehmen, die Politik?

Nähere Information zur Aktion gibt es auch im Projekt-Flyer und auf der Website der Handy Aktion NRW