JERUSALEM – die Hauptstadt eines Staates Palästina mit Dr. Ludwig Watzal

Palestine

Eine Informationsveranstaltung von "Café Palestine Colonia"

So, 17. September 2017 - 12.00 - 15.00 Uhr

Allerweltshaus

Eintritt frei, Spenden sind willkommen

Jerusalem ist seit mehr als 50 Jahren Brennpunkt des Nahostkonfliktes. Der Anspruch Israels auf Jerusalem als die alleinige, unteilbare Hauptstadt Israels ist sowohl historisch als auch völkerrechtlich nicht haltbar – Jerusalem war und ist die Hauptstadt Palästinas. Der zionistische Anspruch auf ein Alleinvertretungsrecht in Jerusalem ist nicht überzeugend. Darüber herrscht zwischen Israelis und Palästinensern Uneinigkeit.

 

Der ungleichmäßige Ausbau der Infrastruktur in den israelisch und den palästinensisch bewohnten Gebieten Jerusalems, die Apartheidmauer und deren Verlauf, die für die Palästinenser zunehmend mehr Teile der Stadt vom Stadtzentrum abtrennt, sowie die fortschreitende Okkupation Ostjerusalems durch Israelis sorgen für regelmäßige Auseinandersetzungen zwischen Israelis und Palästinensern. Diese sollen im Vortrag vorgestellt werden, ebenso wie die Perspektiven, die es für Jerusalem geben kann.

 Wir freuen uns sehr, Dr. Ludwig Watzal, Journalist, Buchautor und Nahost-Politik- Kenner, zu dieser Veranstaltung begrüßen zu können.

 Es wird, wie immer, ein kleines Buffet mit palästinensischen und deutschen Spezialitäten geben. Auf unserem Büchertisch gibt es einige neue Titel und natürlich können Sie auch wieder palästinensisches Kunsthandwerk kaufen (es sind neue Stickereien angekommen!).

Der Eintritt ist frei, Spenden jedoch sehr willkommen.

Das Café Palestine Colonia freut sich auf Ihren Besuch!

Suraya Hoffmann

https://cafepalestinecolonia.wordpress.com