Lateinamerika: global - nachhaltig

Lateinamerika: GLOBAL – NACHHALTIG. Chancen und Risiken für Entwicklungsprozesse mit der Agenda 2030, ein Projekt des Allerweltshaus Köln e.V. steht für soziale Partizipation, Sichtbarmachung, Sensibilisierung und individuelles sowie gemeinsames Engagement für eine nachhaltige und globale, menschenrechtsbasierte Entwicklung weltweit. Ob in Brasilien, Mexiko, Argentinien oder in anderen Regionen Lateinamerikas - das Allerweltshaus leistet entwicklungspolitische Solidaritäts-, Informations- und Bildungsarbeit und unterstützt mit dem Projekt zukunftsorientierte Akteur_Innen im Inland und Lateinamerika, die sich für Nachhaltigkeit, Gerechtigkeit und Menschenrechte einsetzen. Durch ein gemeinsames Netzwerk und Partner_Innen hinterfragen und analysieren wir historische und aktuelle Entwicklungen und Auswirkungen auf lokale und globale Ebenen, und möchten die interessierte Öffentlichkeit sowie Multiplikator_Innen über neueste Prozesse informieren, ausbilden, Netzwerke auf- und ausbauen und darüber hinaus gemeinsam Brücken schlagen.

Ihr könnt gespannt sein auf vielfältige Veranstaltungen mit Diskussionen, Multiplikator_Innen-Fortbildungen, Radiosendungen, themenspezifische Fact Sheets, Tipps und Infos zu den SDGs sowie weiterer persönlicher Austausch! Wenn Ihr euch zu diesen Themen engagieren möchtet, kommt gerne  zum Treffen unserer Projektgruppe. Kurze Anfrage bitte an unsere E-Mail-Adr.: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.  !

Weitere Infos zum Projektvorhaben >>  hier.