Ghana Union

Mitglieder

In Köln leben etwa 400 Menschen aus Ghana und etwa drei Duzend der ghanaischen Migrant/innen sind in der Ghana Union aktiv, einer Ortsgruppe der bundesweiten Dachorganisation Union of Ghanaian Associations in Germany(UGAG). Viele Einwanderer aus Ghana, die in Köln leben, arbeiten in der Industrie, als Haushaltshilfen und Reinigungskräfte, andere als Ärzte, Ingenieure, Taxiunternehmer, Betreiber von Afro Shops und Übersetzer.

Aktivitäten

Da viele ihrer Landsleute kaum Deutsch verstehen, bieten Mitglieder der Ghana Union Köln Sprachkurse an, helfen bei Behördengängen und begleiten Kranke zu Ärzten. Um afrikanischen Kindern bei den Schulproblemen zu helfen organisiert der Verein zudem Hausaufgabebetreuung. Darüber hinaus lädt die Ghana Union zu Kulturveranstaltungen ein und organisiert Freizeitaktivitäten für Kinder.

Ziele

Die Vereinsmitglieder wollen ihren Landsleuten helfen, sich in der bundesdeutschen Gesellschaft zu Recht zu finden und Kontakte in Köln zu knüpfen, um gegenseitiges Verständnis und Integration zu fördern.

Familien sollen zusammen kommen und neue Freundschaft schließen können. Zudem sollen Kölner/innen sowie Kinder von Migrant/innen, die hier geboren sind, Gelegenheit haben, ghanaische Kultur kennen zu lernen.

Kontakte

Im Januar 2007 nahm die Ghana Union Köln an der ersten Regional- Konferenz afrikanischer Organisationen aus Nordrhein- Westfalen teil, die im Rautenstrauch- Joest- Museum stattfand

Projekte

In Ghana sollen Schulkinder mit Büchern, Heften, Stiften, Schuluniform und Zuschüssen zum Schulgeld unterstützt werden.

Spenden an

Welfare Association of Ghanaians in Cologne and Surroundings (Ghana Union Köln), Stichwort: Schulkinder

Sparkasse KölnBonn, Kontonummer: 21842034; Bankleitzahl: 37050198

Kontakt

William Nketia, Tel.: 0221/8904064

Rita Zaun, Tel. 5951468