Newsletter Januar 2015

Logo Allerweltshaus

02. Januar 2015

Liebe Leserinnen und Leser,

Frohes Neues Jahr!

Schon morgen seid ihr herzlich eingeladen, mit uns unserem Kollegen Adnan Keskin an seinem ersten Todestag zu gedenken. Unter anderem wird aus seiner Autobiographie vorgelesen, die hoffentlich in Kürze auf Deutsch erscheint. Start ist um 19.30 in der Alten Feuerwache.

Stimmen Afrikas präsentiert sich am 18.1. im Rautenstrauch Joest Museum als wichtige Kölner Literaturinstitution mit einem Ausblick auf das neue Programm.  Direkt am 25.1. bekommen wir von den Stimmen einen Leckerbissen geboten: eine Lesung des schon 2012 für Furore sorgenden Werk "Nomade, eine Novelle in der Stadt" von Youssouf Amine Elalamy, das nun endlich in Buchform vorliegt.

Diesen Montag, den 5.1., hoffen wir möglichst vielen von euch um 17.30 in Deutz zu begegnen. "Kögida - Kölner/innen Gegen Idiotentum, Dummheit und Ausländerhass" ist eine Bewegung der wir uns gerne anschließen. So oder so: das Licht auslassen!

Guten Start!

Julia, für das AWH

 

ERINNERN UND HANDELN FÜR DIE MENSCHENRECHTE
İLLE de MAVİ (UNBEDINGT BLAU) - Sa, 3. Januar 2015 - 19.30 Uhr

[Bild]

Gedenken an ADNAN KESKIN mit seinem Buch
Lesung und Musik

Alte Feuerwache - Melchiorstr. 3, Ebertplatz / Köln

Mehr

 

STIMMEN AFRIKAS
stimmen afrikas bei »Kölner Literaturinstitutionen stellen sich vor« - So, 18. Januar 2015 - 11 bis 17 Uhr

[Bild]

Rautenstrauch-Joest-Museum, VHS-Saal
Eintritt frei

Mehr

 

STIMMEN AFRIKAS
YOUSSOUF AMINE ELALAMY (Marokko) mit seiner Novelle NOMADE* - So, 25. Januar 2015 - 13 Uhr

[Bild]    

Autorenlesung und Gespräch moderiert von Angela Spizig, die deutschen Texte liest Folker Banik.

im Rautenstrauch-Joest-Museum, Bibliothek (2. OG)
6€/erm. 4€

Mehr

Wenn nicht anders gekennzeichnet, finden alle Termine im Allerweltshaus statt. Nähere Informationen zu den Veranstaltungen und den durchführenden Projekten finden sich auf unserer Homepage www.allerweltshaus.de oder www.koelnglobal.de, mehr Informationen zu unseren Nutzergruppen finden sich auch auf deren Webseiten; FIAN: www.fian-koeln.de, Initiative Grundeinkommen: www.bgekoeln.de; Peace Brigades International: www.pbideutschland.de

 

Wer den Newsletter nicht mehr haben möchte, klicke einfach auf den folgenden Link: